Kusma

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Planetoid Kusma ist der einzige Trabant einer namenlosen, orangefarbenen Sonne. Wahrscheinlich zog Kusma seine Bahn als galaktischer Irrläufer, bis er von der Sonne eingefangen wurde.

Astrophysikalische Daten: Kusma
Sonnensystem: namenlos
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 60.702,8 Lichtjahre
Entfernung nach Arkon: 44.637 Lichtjahre

Übersicht

Das System liegt in einer sternenarmen Region zwischen zwei Spiralarmen.

Kusma selbst ist recht unbedeutend. Es ist eine leblose, atmosphärelose Eiswüste ohne verwertbare Bodenschätze. Eine Kuppel ist die einzige Einrichtung auf dem Planetoiden. In dieser zweihundert Meter durchspannenden und hundert Meter aufragenden Kuppel werden Bedingungen aufrecht erhalten, welche menschliches Leben ermöglichen. Die Kuppel ist ein Überrest aus altarkonidischer Zeit. Einst diente sie als so genannter Faehrl für die Aktivierung des Extrasinns im Rahmen der ARK SUMMIA.

Geschichte

Die Geschichte um Kusma ist unbekannt. Genaue Daten über die Errichtung des Faehrls liegen nicht vor.

Im Jahr 2105 wurde der Planetoid von Akonen entdeckt. Im Rahmen eines Umsturzplans wurde die Einrichtung im Oktober genutzt, um die Intelligenz von Carbá da Minterol auf einen Wert von über 50 Lerc zu steigern. Schon kurze Zeit später wurde die Anlage von Agenten der Abteilung III entdeckt, welche den Verrätern ein Roboterduplikat von Admiral Thekus da Minterol untergeschoben hatten. Die Verräter aktivierten auf der Flucht eine Bombe und konnten durch einen Geheimtunnel per Raumschiff entkommen. Meech Hannigan konnte die Bombe aufgrund ihrer charakteristischen Strahlenemission entdecken und so die rechtzeitige Evakuierung der Agenten ermöglichen. Kurze Zeit später zündete die Bombe und zerstörte zumindest die Anlage auf Kusma.

Später konnte die Anlage aufgrund der Aufzeichnungen Hannigans durch Atlan als Faehrl identifiziert werden.

Quelle

PR 122