LINGADA

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die LINGADA war ein Raumschiff der Daila vom Planeten Xall. Als Pilot fungierte Takalain.

Technische Details

Mit diesem uralten Schiff waren einst die von Aklard verstoßenen Daila auf Xall angekommen. Die LINGADA war mit Schürfmaschinen ausgerüstet, da sie auf dem Mond von Xall nach Bodenschätzen gesucht hatte.

Der Kunststoffüberzug der Innenwände war fast zur Gänze abgefallen. Die Einrichtung der Kabinen war spartanisch und überaltert. Insgesamt vier Personen mussten sich eine Kabine teilen.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Im November 3819 wurde die LINGADA von Singamayn für eine Expedition nach Corgyar zur Verfügung gestellt. Für die Abwehr von gefährlichen Tieren wurden Handstrahlwaffen an Bord genommen.

Beim Landeanflug auf Corgyar kam es zu einem Ausfall der Bremstriebwerke und der Schutzschirme. Erst Terpit und Nylla konnten die Aggregate wieder in Gang bringen, sodass eine Landung nahe einer riesigen Ruinenstadt gelang.

Nachdem ein Landeplatz planiert worden war, wurde die LINGADA noch näher an die Ruinen gebracht und setzte dort auf. Die Mutanten lernten immer besser, mit den gefundenen Psi-Verstärkern zurecht zu kommen. Doch dann häuften sich die Rückschläge. Auf unerklärliche Weise explodierte ein großer Transformer im Maschinenraum der LINGADA. Plötzlich auftretende Schwerelosigkeit und abrupt einsetzende Gravitation sorgten für Verletzungen. Panik brach unter den Daila aus. Sie versuchten mit den Teleportern Körperkontakt herzustellen, um das Schiff zu verlassen. Alle Rücksicht schien vergessen. Als sich die Teleporter auf ein Ziel konzentrierten, kamen sie nicht vom Fleck. Dafür begann es überall im Schiff zu krachen und zu poltern. Terpit verlangte vehement den Stopp aller psionischen Aktivitäten. Ruhe kehrte ein.

Zahllose Explosionen erschütterten den Planetenboden. Steine und Erdreich wurden in die Luft geschleudert. Die überall noch unentdeckt gebliebenen Psi-Verstärker waren für das Chaos verantwortlich. Mit den Instrumenten der LINGADA stellte Tarkalain fest, dass es überall auf Corgyar zu Erschütterungen gekommen war. Das Raumschiff war so schwer beschädigt, dass an eine Rückkehr nach Xall nicht mehr zu denken war. Dem Piloten gelang es, über Hyperfunk einen automatischen Notruf abzusetzen.

Die STERNSCHNUPPE fing den Hilferuf nach vielen Tagen endlich auf und setzte Kurs nach Corgyar. Das Diskusschiff landete am Standort der LINGADA. Die STERNSCHNUPPE stellte Ersatzteile für die Reparatur der LINGADA bereit, damit die Daila nach Xall starten konnten.

Quelle

Atlan 742