LIZARD

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die LIZARD war ein kleines Handelsraumschiff im Dienste der STARTRAMP & CO., LTD. Kommandant des Schiffes war Captain Samuel Graybound.

Übersicht

Die LIZARD war ein Kugelraumer, der einen Durchmesser von achtzig Metern erreichte. Der technische Zustand des Schiffes und seiner Systeme war dürftig. So erreichte der Transitionsantrieb der LIZARD eine maximale Reichweite von 20.000 Lichtjahren. Optisch betrachtet machte das Schiff einen ungepflegten Eindruck. Das Schiffsinnere war spartanisch eingerichtet. Neben den Aggregaten, kleinen Quartieren und der Kommandozentrale bestand der Großteil des Schiffsvolumens aus großen Laderäumen.

Obwohl das Schiff von außen nicht viel hermachte, war es nicht verteidigungslos. Es besaß verbotenerweise mehrere Energiegeschütze, die, gut getarnt, in versenkbaren Lafetten auf ihren Einsatz warteten und notfalls einem Kreuzer einige Zeit Widerstand halten konnten.

Besatzung

Die Besatzung der LIZARD bestand neben dem Kommandanten aus 18 weiteren Personen und war damit eigentlich unterbesetzt. Es waren durchweg Terraner, welche die eine oder andere Sache auf dem Kerbholz hatten, und ein Papagei. Namentlich bekannte Mitglieder waren:

Geschichte

Im März 2102 war die LIZARD unterwegs nach Glatra III, um geschmuggelte Medikamente an die Springer zu verkaufen. Auf dem Weg wurde das Schiff von einem Kreuzer der Solaren Flotte für eine Routinekontrolle gestoppt. Durch eine unkontrollierte Transition flüchtete die Besatzung. Das Schiff sprang fast 20.000 Lichtjahre. Aus der Nähe wurde ein Notsignal empfangen. Am Ausgangsort wurde die Besatzung der FANTASY aufgefunden, die aufgrund eines technischen Defekts das Schiff aufgeben musste. Nach der Rettung wurde die LIZARD auf dem Heimflug wieder abgefangen. Diesmal wurde das Schiff geentert. Nur die Anwesenheit des Administrators Perry Rhodan bewahrte die Besatzung vor dem Gefängnis.

Im November 2103 ging das Schiff einem inoffiziellen Auftrag des Administrators nach. Auf einer offiziellen Handelsreise nach Drorah schmuggelte die Besatzung Geheimmaterial auf den terranischen Handelsstützpunkt. Mit der Hilfe dieses Materials war es Spezialisten später möglich, den Akonen eine fast tausend Schiffe zählende Robotflotte zu entreißen.

Quellen

PR 101, PR 117