Laertes Michou

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Laertes Michou war Alteraner und im Jahre 1343 NGZ Verteidigungsminister des Imperiums Altera.

Erscheinungsbild

Michou hatte einen durchtrainierten Körper. Er hatte ein hageres Gesicht mit einem breiten Kinn, schwarzen Augen mit dichten, buschigen Augenbrauen. Sein schwarzes Haar wies an den Schläfen erste graue Strähnen auf.

Charakterisierung

Als Verteidigungsminister und Vizeadministrator des Imperiums Altera war Laertes Michou der zweitmächtigste Mann nach Anton Ismael. Er hatte den Rang eines Staatsmarschalls und war Chef der Partei Heimatkampf sowie Leiter des Geheimdienstes Legion Alter-X, über deren Machenschaften in der Öffentlichkeit nur finstere Gerüchte kursierten.

Laertes Michou galt als Militarist und skrupelloser, aber auch hoch intelligenter Machtmensch. Tatsächlich legte er ein übertrieben militärisches Gehabe an den Tag, verfolgte seine Ziele kompromisslos und schreckte selbst vor brutaler Folter und Mord nicht zurück. Er war jedoch davon überzeugt, stets nur im Interesse des Imperiums zu handeln. Er erwartete von Jedermann, jederzeit das Äußerste für die Heimat zu geben. Um Zeichen zu setzen, verzichtete er auf jeglichen Luxus. Damit wollte er zeigen, dass es auch den obersten Militärs nicht besser ging als den einfachen Soldaten.

Geschichte

Vor seiner politischen Karriere war Laertes Michou Kommandant eines Raumschiffsgeschwaders. Er wurde zum Kriegshelden, da er im Posbi-Krieg die meisten Abschüsse von Fragmentraumern für sich verbuchen konnte. Dies half ihm bei der Erlangung politischer Macht.

In den Jahren nach 1307 NGZ geriet er aufgrund seiner politischen Einstellung immer mehr in Konflikt mit dem Regierungschef Anton Ismael. Durch den Krieg gewann er aber immer mehr an Einfluss. Es gelang ihm außerdem, die Legion Alter-X zum bedeutendsten Machtinstrument auf Altera zu machen.

Als Perry Rhodan am 5. April 1343 NGZ nach Altera gelangte, wurde er zunächst von der Legion Alter-X gefangen genommen und von Laertes Michou persönlich verhört. Um zu prüfen, ob Rhodan wirklich derjenige war, der er zu sein behauptete, ließ Michou seine Gefängniszelle mit einem tödlichen Gas fluten. Der Zellaktivatorträger überlebte diese Prozedur, so dass Michou nicht mehr an seiner Identität zweifeln konnte. Daraufhin ließ er Rhodan vor den Mitgliedern der Regierung sprechen. Für sein hartes Vorgehen wurde er von Anton Ismael streng gemaßregelt.

Michou ließ das Teragonda-Schutzgebiet, in dem Rhodan und seine Begleiter gelandet waren, von der Legion Alter-X durchsuchen. So wurde Rhodans querionische Silberkugel entdeckt. Michou nutzte sie, um Startac Schroeder eine Falle zu stellen. Michou ließ Schroeder unter Drogen setzen und foltern. Er wollte den Willen des Mutanten brechen, um sich seiner Fähigkeiten bedienen zu können. Dies hielt er sowohl vor Rhodan als auch vor Ismael geheim. Bei einem Angriff der Posbis auf Altera konnte Schroeder jedoch fliehen.

Als Anton Ismael bei der Schlacht um das Kanton-System schwer verletzt wurde, ins Koma fiel und somit handlungsunfähig war, übernahm Michou die Regierungsgeschäfte. Er sorgte dafür, dass Ismael in einem künstlichen Koma gehalten wurde. Er stellte Perry Rhodan und Mondra Diamond unter Hausarrest. Die Posbis Nano Aluminiumgärtner und Drover sowie der Matten-Willy Mauerblum wurden weiterhin im Festwerk gefoltert. Beim zweiten Angriff der Posbis auf Altera duldete Michou zwar Rhodans Anwesenheit, ließ ihn aber nicht eingreifen. Rhodan musste deshalb eine List anwenden, um den Untergang Alteras zu verhindern.

Rhodans Plan, die Ambriador-Posbis durch alte Befehlscodes zu verwirren, zeigte Erfolg. Auch Michou konnte sich deshalb nicht länger weigern, einige Zugeständnisse zu machen. Außerdem hätte Rhodan ihn öffentlich diskreditieren können, wenn er publik gemacht hätte, was im Festwerk vor sich ging. Rhodan und seine Begleiter durften sich frei auf Altera bewegen. Doch Michou gab nicht alle Fäden aus der Hand. Vor allem behielt er Rhodans Silberkugel unter Verschluss.

Michou bewilligte Rhodan die Untersuchung eines Fragmentraumer-Wracks, das nach der Schlacht um Altera im Alter-System trieb. Als Rhodan sich bereit erklärte, ihm Nano Aluminiumgärtner und Drover zu überlassen, deren Kenntnisse Michou für die geplante Rückeroberung Fort Kantons benötigte, stellte der Kriegsminister dem Terraner Demetrius Onmout für weitere Recherchen zur Seite. Außerdem überließ er Rhodan die MINXHAO für den Flug nach Caligo, allerdings war er nicht bereit, auch nur auf einen einzigen Soldaten zu verzichten. Rhodan musste sich deshalb mit verurteilten Kriminellen und anderen Personen begnügen, die aus der Flotte ausgemustert worden waren.

Zur Rückeroberung Fort Kantons zog Michou Schiffe von den Kolonien ab. Als eine von Kat-Greer kommandierte Trovent-Flotte das Alter-System am 5. Juni angriff, verweigerte Michou die Kapitulation. Er leitete die enbrennende Schlacht von einem TRIANGOLO-Fort aus. Einige hochrangige Offiziere erkannten, dass Michou nicht mehr zurechnungsfähig war, und erweckten Anton Ismael aus dem Koma. Als die Kämpfe durch die Ankunft TRAGTDORONS und einer Posbi-Flotte beendet wurden, begannen die Laren damit, ihre Verwundeten zu bergen. Michou gab den Befehl, auf die jetzt wehrlosen Troventaare zu feuern. Dieser Befehl wurde jedoch von Anton Ismael widerrufen.

Michou begriff, dass er gestürzt worden war. Er verzichtete auf einen Staatsstreich, um dem Imperium nicht weiter zu schaden. Er erschoss sich in dem Wahn, er könne Perry Rhodan auf diese Weise zwingen, bei den Alteranern zu bleiben und das Imperium zu neuer Größe führen - nur Michou kannte das Versteck der Silberkugel, mit der Rhodan nach Terra hätte zurückkehren können. Die Silberkugel konnte allerdings von TRAGTDORON geortet werden.

Quellen

Posbi-Krieg 1, Posbi-Krieg 2, Posbi-Krieg 6