Lainlién

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die pflanzenartigen Lainlién waren vor mehr als 20 Millionen Jahren Bewohner eines Planeten der Sonne Lai in der Galaxie Phariske-Erigon (Milchstraße).

Erscheinungsbild und Physiologie

Angehörige der Lainlién sehen aus wie aufrecht gehende Seerosen. Ihr Gesicht verfügt über mehrere Gesichtsknospen und -blätter, die bei großer Anstrengung oder Hitze eine klare, süßlich riechende Flüssigkeit absondern. Bei einem starken Erschöpfungszustand hängen die Blätter schlaff herunter. Die Beine enden in beweglichen Wurzelfasern, über die Nährstoffe aufgenommen werden können. Ihre Haut ist normalerweise grün, nimmt bei Unterversorgung aber eine bräunliche Färbung an. (PR 2816)

Parafähigkeit

Die Lainlién verfügen über die Fähigkeit der Präkognition. Diese ist bei jedem Individuum unterschiedlich stark ausgeprägt. Die meisten Angehörigen des Volkes können nur wenige Zehntelsekunden in die Zukunft sehen. Dabei entfaltet sich vor ihnen für gewöhnlich eine ganze Anzahl von potentiell möglichen Geschehnissen, unter denen sie das wahrscheinlichste auswählen müssen. (PR 2816)

Die talentiertesten Angehörigen dienen auf den Raumschiffen als Prätemporalvisionisten. In schwierigen Situationen leiten diese die Geschicke des Schiffes, um mögliche Gefahren von ihm abzuwenden. Diese Individuen können mehrere Sekunden in die Zukunft blicken. (PR 2816)

Die Parafähigkeit wird durch die Anwesenheit von PEW-Metall extrem verstärkt. Es ist einem Lainlién dann möglich, die Zukunft mehrere zehn Sekunden exakt vorauszusagen, ohne aus mehreren Möglichkeiten auswählen zu müssen. (PR 2816)

Bekannte Lainlién

Gesellschaft

Die Lainlién haben eine starke Abneigung gegen große Wassermengen, in denen die Gefahr zu ertrinken bestehen könnte. Ihrer Ansicht nach ist Wasser ein zwar hilfreiches und belebendes Element, das aber genauer Kontrolle bedarf. (PR 2816)

Hoch angesehen sind die Prätemporalvisionisten. Einen geradezu legendären Ruf genoss Dairién, ein Lainlién, der bis zu zwölf Sekunden in die Zukunft sehen konnte. (PR 2816)

Raumschiffe

Ein Raumschiffstyp der Lainlién sind die Zahnradraumer. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen. Eine Ausführung besitzt einen Durchmesser von 300 und eine Dicke von 50 Metern. Es gibt auch kleinere Typen, die beispielsweise als Beiboote eingesetzt werden. (PR 2816)

Geschichte

Im Jahre 20.103.191 v. Chr. waren die Lainlién Mitglieder des Kodex von Phariske-Erigon. Als klar wurde, dass ein Angriff auf das strategisch wichtige Sonnensystem Mitraia bevorstand, beschloss Systemadmiral Evvpemer Noccosd die präkognitive Fähigkeit der Lainlién als Vorteil gegen die Tiuphoren zu nutzen. Die Lainlién sollten mit ihrer Parafähigkeit die Handlungen der Angreifer voraussagen und so deren Angriffe ins Leere laufen lassen. (PR 2816)

Vailadiér, der Befehlshaber der Lainlién, warnte den Rayonen davor, sich zu große Hoffnungen über die Wirksamkeit dieser Maßnahme zu machen, da ihnen nur ein sehr kurzer Blick in die Zukunft möglich war. Diese Einschätzung erwies sich als korrekt. Die große Anzahl der Angreifer überforderte die Möglichkeiten der Lainlién, so dass die Verteidiger ihre Gegenwehr relativ schnell auf Kerout konzentrierten und die anderen Planeten des Systems schutzlos den Tiuphoren überlassen mussten. (PR 2816)

Quelle

PR 2816