Laktonen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Laktonen sind die Bewohner des Planeten Lakton.

Erscheinungsbild

Von diesem Volk weiß man nur wenig. Es handelt sich um humanoide Wesen, die nicht größer als einen Meter sind, dabei eine Schulterbreite von gut 80 cm haben. Sie besitzen zwei kurze Beine und zwei lange Arme, die in jeweils sechs langen hornbedeckten Fingern auslaufen, wobei es sich bei zweien um Daumen handelt. Sie besitzen eine körnige Haut, die einen natürlichen Panzer bildet. Der Kopf läuft in einen Panzer aus, der an eine mittelalterliche, terranische Sturmhaube erinnert. Die großen Augen sitzen an der Seite des Kopfes und können sich unabhängig voneinander bewegen. Der Mund ist breit und hat hornige Lippen. In der Mitte der Oberlippe befinden sich zwei kirschkerngroße Löcher, die die Nase bilden. (PR 745)

Die Haut kann sich an jeden Hintergrund anpassen und dient so zur Tarnung. Auf diese Weise können sich Laktonen praktisch unsichtbar machen. (PR 745)

Anmerkung: Die Beschreibung erinnert stark an das terranische Chamäleon.

Paragaben

Sie sind Zeitteleporter. (PR 745)

Im Parablock können sie als Gesamtvolk etwas produzieren, das sie selbst Regis Hloki nennen, eine Fähigkeit, die man Außenstehenden nicht erklären kann. Diese Fähigkeit hat eine so traumatische Wirkung, dass damit noch jeder Feind von ihrer Welt vertrieben werden konnte. (PR 754)

Bekannte Laktonen

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt in der Vergangenheit versuchten die Zgmahkonen, den Planeten zu erobern, scheiterten aber und wurden durch das Regis Hloki vertrieben. (PR 745, PR 754)

Quellen

PR 745, PR 754