Laury Marten

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Terranerin. Für das Raumschiff, siehe: LAURY MARTEN (Raumschiff).

Laury Marten (* 20. Februar 2017; † 12. Oktober 2436) war die Tochter der Mutanten Anne Sloane und Ralf Marten.

PR0051Illu 4.jpg
Heft: PR 51 – Innenillustration 4
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Die japanische Abstammung ihres Vaters hatte in ihrem Gesicht Spuren hinterlassen. Ein hervorstechendes Merkmal waren ihre mandelförmigen Augen. Sie hatte dunkle Haare. (PR 52 E, Kap. 2–3)

Geschichte

Da ihre Eltern ausgeprägte Mutanten waren, lag es nahe, dass sich auch bei ihr entsprechende Fähigkeiten entwickelten; sie war Telepathin und Para-Desintegrator.

Im Jahre 2035 wurde sie Mitglied von Perry Rhodans Mutantenkorps.

Zusammen mit John Marshall war sie im Jahre 2040 getarnt als Arkonidin »Agra Slim« im Einsatz auf dem Planeten Tolimon. Dort war es ihre Aufgabe, ein von den Aras entwickeltes lebensverlängerndes Serum zu finden. Im Laufe des Einsatzes verliebte sie sich in den Grafen Rodrigo de Berceo. (PR 51, PR 52, PR 53)

PR0051.jpg
Laury Marten, links, in der Maske
von Agra Slim

Heft: PR 51
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Am 1. Oktober 2044 wurde ihr Alterungsprozess durch die erste Zelldusche gestoppt. (Blauband 14)

Anmerkung: In PR 95 E, Kap. 7 wird ein Besuch von Perry Rhodan auf Wanderer beschrieben, bei dem mehrere Mutanten und enge Weggefährten eine Zelldusche erhielten. Dabei wird weder ein Datum noch der Name von Laury Marten erwähnt. Es bleibt somit unklar, ob es sich in Blauband 14 um exakt denselben Besuch auf Wanderer handelt wie in PR 95.

Im Mai 2047 entgeht Atlan bei einem Besuch des Imperialen Museums im Kristallpalast nur knapp einem Anschlag, die Attentäter töten sich daraufhin selbst. Bei der anschließenden Durchsuchung ihrer Wohnung durch Laury Marten, Kitai Ishibashi und Ras Tschubai kommt es zu einer Explosion, vor der sich aber alle dank des Teleporters retten können.

Zwei Monate später gelingt es dem arkonidischen Historiker Hemmar Ta-Khalloup mithilfe von Laury den Kariope-Juwel zu bergen. Kraft ihrer Parafähigkeit der Des- und Reintegration löste sie das Juwel aus einem Kristalltisch aus, der aus einem einzigen Bmerasath-Halbedelstein hergestellt worden war. Das Juwel von Kariope manifestierte sich anschließend in einem faustgroßen blauen Kristall. Ein weiteres Attentat zur Vernichtung des Juwels schlägt fehl. (Blauband 14)

Im Jahre 2326 erhielt sie einen Zellaktivator.

Am 12. Oktober 2436 wurde sie von dem Plophoser und akonischen Agenten Orlin Raskani an Bord von OLD MAN durch den Schuss aus einem Nadler ermordet. Raskani, der zunächst ihren Zellaktivator an sich nahm, ermordete auf seiner Flucht Perry Rhodans Doppelgänger Heiko Anrath. (PR 370)

Anschließend händigte Raskani den Zellaktivator an den Chef des akonischen Energiekommandos Tathos von Abessos aus, der ihn als Mitwisser tötete. Sechs Tage später konnten Gucky und Harl Dephin den Zellaktivator sicherstellen. Thatos von Abessos erwartete der sichere Tod durch explosiven Zellverfall. (PR 371)

Laury Martens Zellaktivator ging noch im selben Jahr an Geoffry Abel Waringer. (PR 664)

Ehrung

Ihr zu Ehren wurde der Laury-Marten-Park in Garnaru angelegt (PR-Extra 6), sowie ein Ultraschlachtschiff der GALAXIS-Klasse benannt. (PR 1007)

Ebenso wurde nach ihr das Laury-Marten-Memorial-Hochhaus benannt. (PR 963)

Quellen