Logik des Glaubens

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von LdG)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Logik des Glaubens, kurz LdG, ist eine von Vater Ironside während der Aphilie gegründete Organisation zum Schutz der Immunen sowie hilflosen Aphilikern.

Ziele der Organisation

Nachdem Vater Ironside sich nicht mehr vollends mit den Zielen der OGN identifizieren konnte, schloss er sich aus dieser Gemeinschaft der Immunen aus. (PR 733) Er gründete die LdG. Da diese bereits kurz nach dem Verlassen aus der OGN in großem Maße bestand, ist anzunehmen, dass sie schon länger parallel existierte und vermutlich aufgrund der christlichen Betätigung und Missionierung der Franziskaner entstand. (PR 734)

Die Organisation bestand nicht vorrangig aus Immunen, sondern vor allem aus Aphilikern. Diese kamen größtenteils aus den Ghettos der Städte, bei denen die Emotionen soweit den Instinkten gewichen waren, dass sie verelendeten, weil sie die Fähigkeit und das Verständnis der Sozialisation verloren hatten. (PR 734)

Die LdG hat in allen Ghettos wichtiger Städte Terras eine Zentrale. (PR 734)

Die Logik (und nicht das emotionale Grundbedürfnis), dass man in einer Gemeinschaft viel effizienter und besser arbeiten konnte als alleine, war der Grundsatz der Organisation. Da aphile Menschen normalerweise nicht sehr effektiv mit anderen aphilen Personen zusammenarbeiten konnten, war es in dieser Hinsicht eine einmalige Organisation. (PR 734)

Während Porta-Pato angegriffen wurde und die OGN sich größtenteils nach Ovarons Planet absetzen musste, griff die LdG ein und half der OGN. Anschließend nahm die LdG die wichtigsten Männer der OGN auf und arbeitete noch enger mit ihr zusammen, fast so, als wäre es eine Organisation und nicht zwei verschiedene, die gegen die Aphilie und ihre Folgen kämpften. Der LdG ging es dabei aber noch mehr um die Betreuung der hilflosen und verelendeten Aphilikern, also um die Einzelschicksale, während die OGN eher im großen Stil die Aphilie beseitigen wollte. Die LdG machte aus diesem Grunde auch weniger Unterschiede zwischen den verfeindeten Gruppen und strebte in dieser Hinsicht dann auch einen eher versöhnlichen Weg an. (PR 734) Vater Ironside hoffte sogar, auf diese Weise die Aphilie weltweit in den Griff zu bekommen. (PR 735)

Bekannte Mitglieder der LdG

Hauptquartier in Terrania City

Das Hauptquartier der Organisation lag im alten Stadtzentrum von Terrania City. Dieses wurde, wie die meisten historischen Stadtkerne aufgrund ihrer ästhetischeren Bauweise von den Aphilikern gemieden und von den Verwahrlosten bewohnt. Da diese absolut unfähig waren, sich selbst zu versorgen geschweige für den Erhalt der Häuser zu sorgen, war der Stadtkern heruntergekommen und viele Häuser eingestürzt. Dafür hatte die LdG unterirdisch umfangreiche Räumlichkeiten eingerichtet, die geradezu luxuriös in ihrer Ausstattung bezeichnet werden mussten. Zum Teil nutzten sie auch alte, nicht mehr genutzte Rohrbahnschächte bzw. Bahnhöfe, so dass sie ein weitverzweigtes Netz besaßen, durch das sie unauffällig in fast jeden Bereich der Stadt gelangen konnten. Auch die Versorgung mit Lebensmitteln und sonstigen Gebrauchsgegenständen war fast großzügig zu nennen. Das Geheimnis war eine Übereinkunft mit den Mucierern. Diese arbeiteten zum Teil als Gastarbeiter auf Terra und lieferten von ihrem Planeten auch offiziell für die Regierung Waren und vor allem Rohstoffe nach Terra, die dort nicht zu finden waren. Da sie sehr schlecht von den Aphilikern behandelt wurden, unterstützten sie heimlich die LdG. (PR 735)

Geschichte

Erstmals kamen die OGN und die LdG 3580 in Chittagong in Berührung, als Leven Strout sich auf der Flucht befand. Er wurde von Joupje Termaar vor einem K-2 gerettet. (PR 734) Nur kurze Zeit später half die LdG der OGN bei der Flucht aus Porta-Pato, indem sie den Rückzug nach Ovarons Planet deckte. Danach verblieben etwa noch 300 Agenten der OGN auf der Erde, die sich der LdG anschlossen, da sie nun über keinerlei Infrastruktur mehr verfügten. Gemeinsam mit einem Dutzend Mucierern befreiten sie am 23. Dezember Sergio Percellar. (PR 735)

Im Jahr 3581 verhinderte die LdG mehrere Massaker an der Bevölkerung, nachdem aufgrund der Angst vor dem Sturz in den Schlund weltweit Panik ausbrach und es zu immer größeren Aufständen kam. So konnten sie etwa einen Angriff auf die Stadt Wenchou verhindern. Insgesamt zerstörten sie in dieser Zeit gut 10.000 K-2. (PR 748)

Mangels Alternativen entschloss sich Trevor Casalle schließlich doch zum Bau einer Evakuierungsflotte und schloss zu diesem Zweck ein Bündnis mit der LdG, die die Arbeiten beaufsichtigen sollte, da normale Aphiliker nicht in der Lage zu einer effektiven Zusammenarbeit waren. Obwohl zu Beginn alles wie geplant verlief, sabotierte schließlich NATHAN den Bau einer Flotte, worauf das Bündnis wieder zerfiel. (PR 748)

Die Organisation hörte auf zu bestehen, als die Erde in den Schlund fiel. Wie 20 Milliarden andere Menschen gingen die Mitglieder der LdG in ES auf. Nur einige wenige Immune hatten vorher mit der GEMINI die Erde verlassen. (PR 749)

Quelle

PR 733, PR 734, PR 735, PR 748, PR 749