Lichtebene

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Lichtebene war der Sitz der Raum-Zeit-Ingenieure im Tiefenland.

Übersicht

Das riesige Areal mit einem Durchmesser von einem Lichtmonat grenzte auf der einen Seite an den Berg der Schöpfung, auf der anderen Seite war sie durch den Grenzwall vom Land Ni getrennt. Die Lichtebene lag genau auf der der Stadt Starsen gegenüber liegenden Seite des Tiefenlands. Ihren Namen verdankte die Ebene der psionischen Hintergrundstrahlung, die vom Berg der Schöpfung ausging.

Auf der Lichtebene gab es verschiedenste Landschafts- und Klimazonen. In den unzähligen Baustellen arbeiteten die unterschiedlichsten Lebewesen an den verschiedensten Projekten zur Rekonstruktion des Kosmonukleotids TRIICLE-9. Neben diesen gab es fast ebenso viele verfallene Einrichtungen von Projekten, die fehlschlugen, zerstört oder aufgegeben wurden. Einem Besucher erschien die Lichtebene dadurch manchmal wie ein gigantischer, bizarrer Schrottplatz.

Letzte Bastion

Nach dem Scheitern der großen Rekonstruktion zogen sich die letzten RZI in die Letzte Bastion zurück – eine Anlage aus blaufarbener Psi-Materie, die direkt bei den Brücken zum Berg der Schöpfung lag. Die Bastion verfügte nur über einen einzigen Turm. Ein purpurfarbener Ozean brandete gegen die Grundmauern.

In der Bastion befand sich ein Gewölbe, der so genannte Bildersaal, auch als Saal der Zeitportraits bezeichnet. Die Decke wölbte sich bis in schwindelerregende Höhen, und jeder Laut erzeugte ein langanhaltendes Echo. In diesem beeindruckenden Saal der »Zeitporträts« waren in einhundertfünfzigtausend, vier mal zwei Meter großen, goldenen Rahmen aus verstofflichter Vitalenergie die Porträts aller RZI, die in die Tiefe gingen, zu sehen. Dabei handelte es sich nicht um einfache Bilder, sondern um wahrhaftige Raumzeitausschnitte aus dem Leben der einzelnen RZI. Kurze Zeit bevor die Ritter der Tiefe diese letzte Bastion erreichten, waren die Reihen der gefüllten Rahmen gelichtet; nur noch fünf RZI existierten in ihrer ursprünglichen Form, alle anderen Rahmen waren leer.

Geschichte

Als Atlan und Jen Salik im Jahre 429 NGZ die Lichtebene erreichten, waren die RZI gerade dabei, die gesamte Vitalenergie des Tiefenlands in die Lichtebene abzuleiten. Zuerst schien es, dass die RZI aus purem Egoismus handelten. Erst später wurde klar, dass diese Aktion dazu diente, die Völker des Tiefenlands zu retten.

Quellen

PR 1205, PR 1229, PR 1238, PR 1250