Llalag

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Llalag wird die Festung der Bunkerköpfe von dem Cheyenne Captain Don Redhorse getauft. Im Mythos dieses nordamerikanischen Bergindianerstammes steht Llalag für »das Reich der Toten«.

Übersicht

Llalag befindet sich auf der Oberfläche des Planeten Horror, einem der Fallensysteme der Meister der Insel, gelegen auf dem Gipfel eines 8000 Meter hohen Gebirgskammes, der so genannten Sandkuchenbergen. 8000 Meter für jene, die durch die Potentialverdichtung auf ein Tausendstel ihrer normalen Größe geschrumpft wurden, so wie alles auf der Oberfläche von Horror. Aus dieser Perspektive betrachtet, hat die Festung eine Ausdehnung von 100 mal 50 Metern. Aber der größte Teil ihrer Anlagen befindet sich unterirdisch, darunter auch Kraftwerke und Werkstätten.

Llalag wird von schmutziggelben hohen Mauern umgeben. An den vier Eckpunkten erhebt sich je ein massiv gebauter Turm. Zwei weitere Türme wurden mitten in der Festung errichtet.

Bewohnt ist Llalag ausschließlich von den Bunkerköpfen, einer Art Roboter.

Geschichte

Besondere Bedeutung erlangte Llalag, als die CREST II nach dem Ausfall ihrer Energieerzeugung auf der Oberfläche gestrandet war. Zur Erkundung wurde ein nachgebauter Jet vom Typ F-913 G mit fünf Mann Besatzung ausgeschleust, welcher durch Raketen abgeschossen wurde. Die Besatzung wurde von den Bunkerköpfen gefangen genommen, konnte auf der Flucht jedoch die Zentrale Llalags und somit deren Raketenabschussanlagen zerstören.

Quelle

PR 212