Lucky

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Lucky war ein Psi-Sammler vom Planeten Bluut.

PR2023.jpg
Heft: PR 2023
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2043.jpg
Heft: PR 2043
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Er hatte die Gestalt einer lediglich 25 Zentimeter großen, mit ihrer geckenhaften Kleidung an einen Clown erinnernden Puppe. Obwohl sie ständig mit dem Kopf wackelte, schien nichts darauf hinzudeuten, dass sie lebendig war. Dazu trug auch bei, dass die Augen aus Kunststoff und lediglich aufgenäht waren. (PR 2022)

Geschichte

Im letzten Jahrzehnt des 13. Jahrhunderts NGZ versuchte der noch jugendliche Monochrom-Mutant Koo Parkinson mit einer kleinen Schar weiterer Mutanten seinen Heimatplaneten Lepso an Bord eines von ihnen gekaperten Raumschiffes zu verlassen. Dieses Vorhaben misslang ihnen jedoch. Bereits unterwegs, gelang es der Besatzung die Gruppe zu überwältigen und auf dem Planeten Bluut auszusetzen.

Hier traf Koo Parkinson jedoch auf Lucky. Es stellte sich heraus, dass dieses Wesen in der Lage war, Psi-Energie zu akkumulieren und auf andere Mutanten zu übertragen. Indem Parkinson diese Begabung Luckys nutzte, gelang es, das gesamte Psi-Potenzial seiner Mutantengemeinschaft auf sich selbst und einen Teleporter zu übertragen. Mit einer gewaltigen Teleportation schafften sie es dann, das bereits weit entfernte Schiff wieder zu erreichen.

Durch die parapsychische Partnerschaft, die er nun mit Lucky einging, erhielt Parkinson neben seiner Möglichkeit, andere Wesen suggestiv zu beeinflussen, auch die Fähigkeit, die Paragaben anderer Mutanten unwirksam zu machen: Er wurde zu einem Psi-Neutralisator.

Diese Gemeinschaft dauerte bis zum 25. Dezember 1303 NGZ an und war offensichtlich so eng, dass Koo Parkinson, der sich nun auch »Para-Fürst« nennen ließ, Lucky als seinen »Berater« bezeichnete.

An diesem Tag entschied sich in Para-City auf Terra das Schicksal des Mutantenrings, dessen Kontrolle Parkinson auch durch Luckys Unterstützung an sich gerissen hatte. Die Konfliktsituation in der Stadt der Monochrom-Mutanten beschwor einen direkten Angriff auf Koo Parkinson geradezu herauf. Ein auf Parkinson geworfener Stein verfehlte ihn zwar, riss jedoch Lucky einen Arm ab. Dadurch verfiel der Para-Fürst kurzzeitig in einen Schockzustand, von dem er sich aber schnell wieder erholte. Gleichzeitig zwang die nahende Ankunft Wrehemo Seelenquells die an diesem Ort versammelten etwa 35.000 Mutanten in einen gemeinsamen Para-Block. Die dabei freiwerdenden psionischen Energien wurden von Lucky geradezu zwanghaft aufgenommen. Da diese extrem große Energiemenge jedoch sein Aufnahmevermögen überschritt, fing die Puppe zu brennen an. Dann verging Lucky.


Quellen

PR 2022, PR 2043