MONIAK YANCEY

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die MONIAK YANCEY war ein terranisches Passagierraumschiff.

Technische Details

Der Grundkörper war walzenförmig.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Auf einer Reise ins Zentrumsgebiet der Milchstraße nahm die MONIAK YANCEY Kurs auf eine rote Doppelsonne, um die Wechselwirkungen der Gravitationskräfte zu beobachten. In der Nähe dieser Sonnen war auch die Hyperfalle der CONDOS VASAC stationiert. Die MONIAK YANCEY sollte als Testobjekt für die Funktion der Waffe dienen. Sinclair M. Kennon, der aus dem Raum gerettet wurde, versuchte vergeblich, den Kommandanten zu warnen und zum augenblicklichen Verlassen des Systems zu veranlassen. Im Mai 2408 wurde die Hyperfalle von Ronald Tekener aktiviert und das Schiff in den Hyperraum gerissen. Nach und nach begannen alle Geräte auf positronischer Basis zu versagen. Die Temperatur stieg, der Sauerstoffgehalt der Atemluft sank, die Triebwerke fielen aus. Die Passagiere begannen, Amok zu laufen.

Dann wurde die Besatzung darauf aufmerksam, dass das Energiefeld, das die MONIAK YANCEY immer noch einschloss, flackerte und Sterne sichtbar wurden. Als alle Bordsysteme versagten, fand Kennon einen Ausweg. Er beförderte mit Unterstützung des Dritten Offiziers Suzan Aiyk sämtliche an Bord befindlichen Energiestrahler zum Rand des das Schiff umgebenden Energiefelds. Der abgesetzte Kommandant Orman Pritt löste den Zündimpuls aus und brachte die Energiestrahler zur Explosion. Das Energiefeld wurde aufgerissen, und die MONIAK YANCEY kehrte in den Normalraum zurück.

Quelle

Atlan 29