Mafis

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Mafis sind ein Volk von einem Planeten in der Galaxie Manam-Turu. Diese Welt wird von zwei Monden umlaufen.

Erscheinungsbild

Die Planetenbewohner sind affenähnlich mit Mausgesichtern. Ihr Körper ist von einem olivbraunen zottigen Fell bedeckt, das vor der Kälte schützt. Mit ihren kräftigen, zahnbewehrten Kiefern können sie sogar Knochen zermahlen.

Die Mafis bewegen sich üblicherweise auf allen vieren fort, obwohl die beiden vorderen Extremitäten auch als Hände verwendet werden können.

Sie haben eine einfache Sprache entwickelt und können auch abstrakte Begriffe beschreiben.

Charakterisierung

Es handelt sich um ein friedliebendes Volk.

Bekannte Mafis

Gesellschaft

Die Mafis haben sich in verschiedene Stämme geteilt, die sich über den gesamten Planeten verteilt haben. Als Nahrung dient ihnen alles, was irgendwie verwertbar ist. Sie verabscheuen auch den Verzehr von Aas nicht. Knochen zerkleinern sie mit ihren kräftigen Kiefern. Die aggressive Magensäure sorgt für die Verdauung.

Sie stehen auf einer niedrigen Zivilisationsstufe. Als Nachtlager dienen ihnen Erdhöhlen, die sie selbst in den Planetenboden graben. Messer aus Stein, Keulen und Speere aus Holz dienen ihnen als Werkzeuge, nicht als Waffen.

Mafis leben in einem Matriarchat. Die Frauen sind an Zahl deutlich weniger als die Männer, körperlich sind sie aber größer und kräftiger. Während die Männer für die Kinderbetreuung und das Sammeln von Beeren, Früchten und Wurzeln zuständig sind, gehen die Frauen auf die Jagd.

Geschichte

Obwohl fremde Intelligenzen auf ihrer Heimatwelt gelandet waren und rücksichtslos nach Gold und Edelmetallen schürften, wehrten sich die Mafis nicht. Sie duldeten auch, dass sie von den Diggern aus ihren ureigensten Lebensräumen zurückgedrängt wurden. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Kolonisten nicht versuchten, die Mafis als billige Arbeitskräfte einzusetzen.

Quelle

Atlan 731