Magoria

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Magoria, die Stadt der Magorianer, liegt auf einem Plateau des Planeten Shenzen, etwa 180 Kilometer von der Hand der Ahnen entfernt.

Übersicht

Vom Niveau des Plateaus ragt eine Felsnadel etwa 150 Meter in den Himmel. In etwa 50 Metern Höhe sind zwei schalenförmige Plattformen an der Nadel befestigt, auf denen ein an beiden Polen abgeplattetes Raumschiff mit 70 Metern Höhe und 100 Metern Breite steht, die MAGORS GLANZ.

Die Felsnadel weist einen Basisdurchmesser von rund 200 Metern auf. Im unteren Bereich sind mehrere bogenförmige Tore zu erkennen. Bis zu einer Höhe von 150 Metern besteht die Nadel aus unbearbeitetem Felsgestein. Darauf folgen zwölf Fensterreihen und mehrere Erker und zwei Balkone, die rund um die Nadel führen. Längliche Schlitze der Luftaufbereitungsanlagen sind zu erkennen. Vier gewaltige muschelähnliche Konstruktionen ragen mit ihren oberen Hälften durch den Schutzschirm, der die Bodenöffnung abschirmt. Diese Konstruktionen dienen zur Reinigung der Atmosphäre in Magoria. Das schädliche Kohlendioxid wird der Atemluft entzogen und diese mit Sauerstoff versetzt. Den Sauerstoff gewinnt man aus Wassereis, das in einer Tiefe von hundert Metern gefunden wird.

Rund um die Felsnadel erstreckt sich eine Öffnung von 70 Metern Breite. Unter dem Plateau befindet sich ein gewaltiger Hohlraum. Die Decke ist etwa 20 Meter dick. Der Durchmesser der Stadt beläuft sich auf etwa 1200 Meter.

Der Palast des Herrschers Magor befindet sich in etwa 100 Metern Höhe in der Felsnadel. Im Innern der Felsnadel ist eine VEXX-328 installiert, die durch eine Transportröhre mit der im  Wikipedia-logo.pngOrbit kreisenden Raumstation verbunden ist.

Krochten

Magoria ist ringförmig angelegt. Die einzelnen konzentrischen Häuserringe werden Krochten genannt. Die insgesamt 49 Ringe sind von innen nach außen nummeriert. Beispielsweise bedeutet die Adresse »46-356«, dass das gesuchte Haus das 356. Gebäude in der 46. Krocht ist.

Die Infrastruktur und die Qualität der Luft sind in den äußeren Krochten sehr schlecht und bessern sich in Richtung der Felsnadel. Die Lichtverhältnisse verschlechtern sich ab dem 20. Kreis. Während bei der Felsnadel zu Mittag die Sonne ihre Strahlen senkrecht auf die Stadt lenkt, herrscht zu dieser Tageszeit in den äußeren Krochten nur Dämmerung.

Die Häuser in den innersten zehn Kreisen sind in sehr gutem Zustand. Auch die Luft- und Lichtqualität sowie die Sicherheit sind hier um einiges besser als in den äußeren Kreisen.

Quelle

Monolith 4