Magorianer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Magorianer sind die Bevölkerung der Stadt Magoria auf dem Planeten Shenzen. Sie setzt sich hauptsächlich aus Akonen, Springern, Arkoniden und Aras zusammen.

Erscheinungsbild

Das Aussehen der Humanoiden entspricht jenem ihrer jeweiligen Völkerzugehörigkeit. (Monolith 4)

Durch die katastrophalen Umweltverhältnisse in der Stadt sind die Bewohner von Hautpilzen befallen und von eitrigen Geschwüren entstellt. (Monolith 4)

Kultur

In Magoria des Jahres 3108 hatte die Freiheit des Individuums keinen Wert. Magor kontrollierte alles. Je weiter vom Zentrum der Stadt entfernt man wohnte, desto niedriger war der soziale Status des Bürgers. (Monolith 4)

Die Magorianer trugen den Bahtorp als traditionelles Kleidungsstück. Das schwere Wickelgewand schützte vor der ungesunden Atmosphäre und vor allzu neugierigen Blicken. (Monolith 4)

Bereits kurz nach der Geburt wurde den Säuglingen ein Chip eingepflanzt, durch den ihr Standort jederzeit ausgemacht werden konnte. Magor übte die Kontrolle über Magoria mithilfe des SiDis aus. (Monolith 4)

SiDi

Der SiDi genannte Sicherheitsdienst war der lange Arm des Herrschers Magor. Mithilfe dieser Einsatzkräfte kontrollierte er die Bürger und schaffte unliebsame Zeitgenossen aus dem Weg. (Monolith 4)

Der SiDi vergab Tranquilierungsaufträge oder beispielsweise Medikamententests und schrieb dem Bürger für einen erfolgreichen Abschluss Punkte auf seinem Konto gut. Im Gegenzug gab es für ein Versagen Maluspunkte. (Monolith 4)

Je mehr Punkte gesammelt wurden, desto steiler war der gesellschaftliche Aufstieg und umso näher konnte man beim Zentrum Magorias leben. (Monolith 4)

Bekannte Magorianer

Geschichte

Der Vater von Magor hatte Magoria gebaut. Er wurde von seinem Sohn durch einen Schuss in den Rücken getötet. Magor hatte ein Punktesystem eingeführt, bei dem erfolgreichen Wissenschaftler Honorierungen zugeschrieben wurden. Dieses System hatte Magor nach und nach auf die gesamte Bevölkerung der Stadt ausgeweitet, die gierig nach Punkten war und damit ihren Lebensstandard aufbessern konnte. Allerdings waren die Bewohner Magorias nun leichter kontrollier- und manipulierbar. (Monolith 4)

Im Jahre 3108 grassierte ein Hautpilz unter den Magorianern, dem 20% der Bevölkerung zum Opfer fielen. Magor trat in Verhandlungen mit intergalaktischen Piraten ein und es gelang ihm, neue Bewohner nach Magoria zu bringen und so die Verluste auszugleichen. (Monolith 4)

Im Jahre 3112 wurde Magoria von 17.043 Magorianern bewohnt. (Monolith 4)

Quelle

Monolith 4