Makur

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Makur-System ist ein unbewohntes System im Kugelsternhaufen Far Away. (PR-Stardust 2)

Astrophysikalische Daten: Makur
Galaxie: Kugelsternhaufen Far Away (PR-Stardust 2)
Entfernung zur Milchstraße: ≈662,9 Mio. Lichtjahre (PR-Stardust 2)
Spektraltyp des Sterns: rote Riesensonne (PR-Stardust 2)
Anzahl der Planeten: 4 (PR-Stardust 2)
Bekannte Völker
unbewohnt (PR-Stardust 2)
Besonderheiten
an Hyperkristallen reicher Asteroidengürtel (PR-Stardust 2)

Planeten

Die rote Riesensonne wird von vier namenlosen, unbewohnten Planeten und einem an Hyperkristallen reichen Asteroidengürtel zwischen dem dritten und vierten Planeten umkreist. Vom vierten Planeten ist bekannt, dass er eine Wasserwelt ist und eine Atmosphäre besitzt. (PR-Stardust 2)

Geschichte

Am 5. Mai 1513 NGZ führte der Kreuzer MASTER OF PUPPETS auf einem Patrouillenflug, bei dem sie gleichzeitig anderen Schiffen als Funkboje diente, einige Aggregattests durch. Während einer Notablassübung fiel die beschädigte Space-Jet SANDIOR mit Perry Rhodan, Eritrea Kush und Anthur an Bord in unmittelbarer Nähe aus dem Linearraum und kollidierte mit dem Kreuzer – durch die überschlagenden Energien waren die zuvor aufgrund der Übung auf Überlast laufenden Aggregate nur noch Schrott, außerdem gab es bei der Kollision zahlreiche Verletzte und auch zumindest einige Todesopfer. (PR-Stardust 2)

Perry Rhodan konnte mit Eritrea Kush und Anthur auf den Kreuzer wechseln, welcher auf den vierten Planeten des Systems abzustürzen drohte. Nachdem er Eritrea und Anthur, die beide schwer verletzt waren, notdürftig medizinisch versorgt und in einer Notkapsel auf Fluchtkurs gebracht hatte, versuchte er, die Zentrale zu erreichen und traf auf halbem Weg den stellvertretenden leitenden Ingenieur Yarron Odac. Letzterem gelang es schließlich, mit Perrys Notfall-Raumanzug in die mit Feuerlöschgas geflutete und schwerelose Zentrale einzudringen und den Bordrechner zu reaktivieren – Perry Rhodan hatte keine Berechtigung, die Zentrale zu betreten. Er setzte schließlich einen Notruf ab, der von der ROOFPIT empfangen wurde, welche bereits zu Hilfe geeilt war, da die stündliche Positionsmeldung der MASTER OF PUPPETS überfällig war. Die ROOFPIT konnte den Absturz der MASTER OF PUPPETS schließlich mit einem unkonventionellen Manöver verhindern, indem sie sich unter das abstürzende Raumschiff setzte und dieses aus der Gefahrenzone drückte. (PR-Stardust 2)

Nachdem die Überlebenden der MASTER OF PUPPETS gerettet waren und die ROOFPIT wieder aus dem System beschleunigte, wurde sie von einem Amöbenschiff angegriffen und forderte sofort Verstärkung an. Es kam zu einem Scharmützel, bei dem mehrere Raumschiffe der Stardust-Union beschädigt wurden, während das Amöbenschiff unbeschädigt blieb. Allerdings konnten die Stardust-Terraner einige Daten über das Amöbenschiff und dessen offensive und defensive Waffensysteme gewinnen. (PR-Stardust 2)

Quelle

PR-Stardust 2