Malatz

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Malatz war ein Moogh vom Planeten SEL-24 und Mitglied einer Gruppe, die im Juni 2436 Kontakt mit Fremden aus der Milchstraße aufnahm. (PR 357, S. 38)

Erscheinungsbild

Malatz war ein typischer Moogh. (PR 357)

Charakterisierung

Er war überheblich, aggressiv und kriegerisch, wie seine Artgenossen auch. (PR 357, S. 37)

Geschichte

Anfang Juni 2436 wurden die Mooghs auf eine gewaltige Strukturerschütterung aufmerksam, die schließlich Malatz, Ulgurtz und Giritz zu zwei unbekannten Raumschiffen führte, deren Insassen auf der Suche nach Perry Rhodan waren – ebenso wie die Mooghs. Die Fremden wurden zum Heimatplaneten der Mooghs gebracht und dort zum Landen gezwungen. Der größte der Fremden, Paladin, musste gegen den besten der Mooghs, Iputax, im Zweikampf antreten, wodurch Iputax sein Leben verlor. Anschließend konnten die Fremden fliehen. (PR 357, S. 35–63)

Malatz verlor sein Leben, als später eine Flotte der Dumfries die Sonne Molak mithilfe einer Nova-Bombe zum Aufblähen brachte und das ganze Sonnensystem dadurch zerstörte. (PR 358, S. 62, 63)

Quellen

PR 357, PR 358