Manchester (Stadt)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt. Für weitere Bedeutungen, siehe: MANCHESTER.

Manchester ist eine Stadt auf dem Gebiet des Bundesstaates Connecticut der ehemaligen USA auf Terra.

Allgemeines

Die Stadt liegt im Hartford County (PR-Jupiter 1, S. 15) und zum Teil auf einer Case Mountain genannten Anhöhe. (PR 2914)

Die Verwaltungspositronik der Stadt trägt den Namen HENRY. (PR-Jupiter 1, S. 50)

Bekannte Orte

Geschichte

Am 8. Juni 1936 wurde in Manchester Perry Rhodan, der spätere Großadministrator des Solaren Imperiums und Resident der Liga Freier Terraner, als Sohn von Jakob Edgar und Mary Tibo Rhodan geboren. (PR 2813)

Als Kind wurde Perry Rhodan von seinen Eltern häufig dazu genötigt, Gottesdienste in der St. James Church zu besuchen, obwohl er viel lieber mit seinen Freunden Baseball gespielt hätte. (PR-Stardust 3)

...

Nachdem Perry Rhodan zum berühmtesten Sohn der Stadt aufgestiegen war, versuchten die Verantwortlichen Manchesters daraus immer wieder Kapital zu schlagen. Es gab mehrmals Versuche, mit Gedenktafeln, Museen oder Jahrestagen der Stadt zu mehr Berühmtheit zu verhelfen. Allerdings boykottierte Rhodan diese Bemühungen stets, da er nichts von einem solchen Kult um seine Person hielt. (PR 2813)

Ende des 14. Jahrhunderts NGZ benannte Perry Rhodan seine private Raumjacht MANCHESTER, die er sich mit seiner Lebensgefährtin Mondra Diamond teilte, nach seiner Geburtsstadt. (PR-Arkon 3, S. 38)

Um das Jahr 1431 NGZ entstand das Bruckner-Zentrum für moderne Künste. (PR-Jupiter 1, S. 20)

Im Jahre 1461 NGZ hatte sich Perry Rhodans Hoffnung, dass Manchester aus seiner Person keinen Profit schlagen würde, in Luft aufgelöst. Bei einem Besuch seiner Verwandtschaft, die sich nach dem Ende der Dunklen Jahrhunderte wieder in der Stadt angesiedelt hatte, musste er feststellen, dass inzwischen eine ganze Anzahl von Einrichtungen existierten, die seine Bekanntheit für ihre Geschäfte nutzten. (PR-Jupiter 1)

So gab es etwa einen Vergnügungspark, den Perry Rhodan Experience, in dem die Besucher die Abenteuer des Unsterblichen nacherleben konnten, bis hin zu einem kleinen Diner namens Rhodan's in dem ein engagierter Betreiber handgebratene Burger verkaufte. Sogar das Bruckner-Museum wollte am 21. Januar 1461 NGZ eine Ausstellung mit dem Namen »Blicke aus der Unendlichkeit – das Wirken Perry Rhodans in irdischer und außerirdischer Kunst« eröffnen. Rhodan sollte dazu eine Eröffnungsrede halten. (PR-Jupiter 1)

Weblink

Quellen