Mannanna

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Mannanna ist eine Kulturpflanze vom Planeten Aytab.

Aussehen

An den Halmen wachsen Ähren mit fünf Reihen dunkelgelber, großer, vitamin- und elementreicher Körner, die von den Kaytabern zu Schrot gemahlen werden. Die Körner gleichen einer Mischung zwischen Mais und Weizen.

Von der STERNSCHNUPPE im Auftrag Atlans durchgeführte Untersuchungen haben ergeben, dass die Körner mit psionischen Komponenten geladen sind.

Geschichte

Im Jahre 3819 war Mannanna das einzige Nahrungsmittel, das die Kaytaber zu sich nahmen. Da es nur auf sandigem Lößboden gedieh, war das Vorkommen ziemlich begrenzt.

Der Weiße Unheimliche sorgte in diesem Jahr für die Vernichtung der anstehenden Ernte. Der geheimnisvolle Nebel legte sich auf die Felder und verschwand wieder im Morgengrauen. Das Mannanna-Feld war hinterher nicht mehr zu gebrauchen. Die Pflanzen waren unansehnlich geworden, die Körner ungenießbar. Wenn die Körner trotzdem von den Kaytabern verzehrt wurden, kam es zum Ausbruch von Übelkeit, heftigen Kopfschmerzen und Erbrechen, Bewusstlosigkeit, Haarausfall und zeitweiligem Erblinden.

Bei den Tixudkatzen zeigten sich ganz andere Auswirkungen. Nach dem Verzehr der »vergifteten« Körner entwickelten sie eine nie gekannte Aggressivität, rotteten sich zu Jagdgruppen zusammen, die mit großer Schlauheit die Siedlungen der Kaytaber überfielen.

Quelle

Atlan 739