Mar Tulek

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Mar Tulek war eine Sportlerin von Sunset City. Sie war die Nichte von Teo Tauren. (PR 2948, S. 9)

Erscheinungsbild

Mar Tulek war im Jahre 1551 NGZ eine junge, zierlich gebaute Frau. (PR 2948, S. 7) Ihren Körper beeinflusste sie seit Jahren gezielt mit Präparaten, die die natürlichen Reifungsprozesse hinausschoben beziehungsweise nur manche Veränderungen zuließen. Dadurch behielt sie mädchenhaftes Aussehen, wuchs aber immer noch. (PR 2948, S. 13)

Charakterisierung

Sie gehörte zu den besten Dämmerwindseglern von Last Hope. Zugleich war sie eine der vielen Anhänger des Techno-Mahdi im Bolo-System. (PR 2948, S. 4, 8) Als technikbegeisterte Frau machte sie regelmäßig Praktika in den Laboren von Sunset City. (PR 2948, S. 13)

Geschichte

Mit acht Jahren zog Mar Tulek mit ihrer Mutter nach Last Hope und lebte dort im Jahre 1551 NGZ bereits seit zehn Jahren. (PR 2948, S. 15) Am 27. November dieses Jahres beschädigte sie während des Flugs ihren Dämmerwindsegler. Sie geriet in Lebensgefahr, wurde jedoch von Pain Faaling gesehen, der ihr die Notlandung auf seinem Gleiter ermöglichte. Faaling transportierte Adam von Aures und Major Rhodan in Richtung Sunset City und so lernte Tulek die beiden kennen. (PR 2948, S. 8) Als Techno-Mahdi-Anhängerin beschloss sie, dem legendären Auream, ihrem Idol, zu helfen. Sie unterstützte dabei ihren Onkel Teo, der zu der Gruppe stieß und Aures sowie Rhodan in die Forschungsstation schleusen sollte. (PR 2948, S. 24)

Fortan begleitete die Frau Aures und Rhodan bei ihrer Suche nach der Biophore. Major Rhodan knüpfte allerdings seine weitere Zusammenarbeit mit Aures unter anderem an die Bedingung, dass Tulek nicht mehr in den Konflikt zwischen Aures und der Stationsleitung hineingezogen würde. Daher verzichtete der Auream auf ihre weitere Hilfe. (PR 2949, S. 22)

Quellen

PR 2948, PR 2949