Marek

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Fürstin von Lay-Star. Für weitere Bedeutungen, siehe: Marek (Begriffsklärung).

Fürstin Marek war mit dem Administrator des Lay-Star-Systems verheiratet. 2405 vertrat sie ihren erkrankten Mann bei der Galaktischen Gipfelkonferenz in Terrania.

Erscheinungsbild

Die Fürstin war sehr attraktiv. Eine enganliegende Uniform und Stiefel betonten ihre Figur, die kupferroten Haare verliehen ihr eine besondere Note.

Charakterisierung

Marek war selbst- und pflichtbewusst. Zwar fühlte sie sich in der Fremde, fern von ihrer Familie und ihrem elfjährigen Sohn, nicht wohl, erfüllte aber auch solche Aufgaben, wenn es notwendig war.

Geschichte

Die Fürstin kam wenige Tage vor der Galaktischen Gipfelkonferenz am 3. April 2405 in Terrania an und stieg im Bennerton-Hotel auf Zimmer 6 ab. Schon bei ihrer Ankunft klagte sie über Bauchschmerzen, die sie sich nicht erklären konnte.

Auch ihr Gepäck wurde vom Agenten der Solaren Abwehr, Emilio Alberto Aboyer, überprüft, der den Verdacht hegte, dass die Meister der Insel eine dritte Fragmentwaffe nach Terrania geschmuggelt haben könnten. Die Fürstin wurde von einem Matten-Willy, Konferenzteilnehmer und Vertrauter Aboyers, aus dem Zimmer gelotst und in der Hotelbar unterhalten, während der Agent erfolglos in ihrem Zimmer nach Waffenteilen suchte. Dass der Waffenteil in ihrem Körper geschmuggelt wurde, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen.

Am Tag der Konferenz fühlte sich die Fürstin sehr schlecht und hatte starke Schmerzen. Dabei sollte sie die Wünsche der Kolonie durch geschicktes Verhandeln umsetzen. Wie andere Kolonien hatte auch Lay-Star von dem Falschgeld der Meister der Insel profitiert. Das System zählte zu den reichsten Kolonien und hatte große Projekte begonnen, deren Finanzierung jetzt gefährdet war. Perry Rhodan war ihr zwar sympathisch, aber die Interessen der Kolonie gingen vor.

Als die Fürstin den Konferenzort, die Solar Hall, erreicht hatte, wurden die Schmerzen immer stärker. In dem Augenblick, als Perry Rhodan mit seiner Rede beginnen wollte, hatte sie einen weiteren Schmerzanfall, und ein schimmernder Gegenstand trat aus ihrem Körper – ebenso wie bei 31 anderen Konferenzteilnehmern. Es handelte sich jeweils um einen Teil der dritten Fragmentwaffe. Die 32 Einzelteile schwebten in den Mittelpunkt der Halle und vereinigten sich dort. Doch der Anschlag konnte in letzter Sekunde durch Atlan verhindert werden. Marek wurde mit den anderen betroffenen Konferenzteilnehmern in eine Klinik gebracht. Dort wurde festgestellt, dass durch den Transport des Waffenteils keine körperlichen Schäden zurückgeblieben waren.

Quelle

PR 285