Materiewippe

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Materiewippen des Hexamerons. Für weitere Bedeutungen, siehe: Materiewippe Ruhar.

Die Materiewippen des Hexamerons transportierten beim Transfer von Hangay von Tarkan nach Meekorah durch einen Wippeneffekt zum Ausgleich Millionen von Sonnenmassen in die umgekehrte Richtung von Meekorah nach Tarkan.

Geschichte

Die Materiewippen des Hexamerons sollten im Rahmen des Projekts Zeitschluss Materie vom Standarduniversum nach Tarkan versetzen, um den Verlust der Galaxie Hangay auszugleichen, da der Materieverlust den Wärmetod Tarkans verlangsamt hätte. Dabei zapften die Hauri den schrittweisen Transfer von Hangay nach Meekorah an, um in einem Wippeneffekt einen Materietransfer in umgekehrter Richtung zu bewirken.

Der Fürst der Reinheit Assu-Letel war nach Meekorah gewechselt, um den Ausgleich der durch den Transfer von Hangay verlorengehenden Masse zu organisieren. Dort traf der Kosmokrat Taurec den Fürsten der Reinheit im Februar 447 NGZ in der Mächtigkeitsballung Estartu und warb ihn für seine Zwecke an. (PR 1569)

Bei den Transfers der ersten beiden Viertel von Hangay gelang es den Hauri, fünf Millionen Sonnenmassen von einem Spiralarmende der Galaxie Vilamesch und fünf Millionen Sonnenmassen in Form der Dugun Sisawa genannten vier Kugelsternhaufen der Galaxie Absantha-Gom nach Tarkan zu transferieren. (PR 1373)

Beim Transfer des dritten Viertels planten sie, die Galaxie M 33 nach Tarkan zu versetzen. Die Materiewippe in Tarkan befand sich im Ushallu-System auf dem 22. Planeten Paghal mit der Schaltstation auf dem fünften Planeten Cheobad. Die Gegenstation in M 33 befand sich im Kugelsternhaufen Marty-5 auf dem Planeten Ashkalu. Es gelang dem Sonderkommando Paghal, die Materiewippe in Tarkan Ende 447 NGZ zu sabotieren und zur Explosion zu bringen. (PR 1383, PR 1385)

Die in der Raum-Zeit-Falte einer Strukturverdrängung verborgene Raumstation Urian (Ur amm Taloq), eine Super-Materiewippe, sollte ganze Galaxien von Meekorah nach Tarkan befördern, konnte jedoch im Februar 448 NGZ durch das Kampfkommando Ragnarök unter Galbraith Deighton vernichtet werden. (PR 1386, PR 1395)

Als Gegenstation sollte vermutlich die Station Boram in der Raum-Zeit-Falte Borj amm Droar dienen. (PR 1392, PR 1393 – Kommentar)

Das geraubte Spiralarmende der Galaxie Vilamesch und die vier Kugelsternhaufen der Galaxie Absantha-Gom sind vermutlich mit den restlichen Vierteln von Hangay in der Lokalen Gruppe gelandet und werden dort jetzt als Meekorah-Kugelsternhaufen bezeichnet. (PR 2332 – Report)

Der Herr Heptamer versuchte unbekannte Zeit später, den Verlust von Hangay durch die riesige Materiewippe Xanad tuu Nekhma im Universum Duuzam auszugleichen, wurde jedoch durch den Chaotarchen Xpomul vernichtet. (PR-TB 358)

Darstellung

Risszeichnung: »URIAN (Ur amm Taloq)« (PR 1407) von Heinz Haßfeld

Quellen