Maurits Vingaden

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Terraner Maurits Vingaden war der Direktor des TLD.

Erscheinungsbild

Mit 1,61 Metern Größe war er deutlich kleiner als der durchschnittliche Terraner seiner Zeit. (PR 2909, S. 47) Sein schütteres Haar trug er von der hohen Stirn aus nach hinten gekämmt. Sein blasses Gesicht war von tiefen, scharfen Linien gezeichnet. Trotz seiner kleinen Statur besaß er eine starke Ausstrahlung. (PR 2900) 1551 NGZ war er etwas über hundert Jahre alt. (PR 2907, S. 27)

Charakterisierung

Er war selbstbewusst und weigerte sich, den Namen des Terranischen Liga-Diensts (TLD) zu ändern, bloß weil sich die Liga Freier Terraner in Liga Freier Galaktiker umbenannte. (PR 2900) Von vielen wurde er zuerst unterschätzt, war jedoch äußerst kompetent. (PR 2907, S. 27) Er hatte eine große Aversion gegen den Umgang mit künstlichen Intelligenzen. Das seine Kandidatur auf den Posten des TLD-Direktors just von NATHAN und YLA befürwortet wurde, galt als pikant. Vingaden blieb auch konsequent allen Feiern fern und ließ die Öffentlichkeitsarbeit von Tipa Soomekh erledigen. (PR 2907, S. 47)

Geschichte

Vingaden brachte zahlreiche gefährliche Einsätze hinter sich, bevor er sich im Laufe der Zeit von einem jungen Draufgänger zum aktenversessenen Bürokraten entwickelte. (PR 2907, S. 27, PR 2909, S. 46) Er war im Jahre 1551 NGZ der Direktor des TLD. (PR 2900)

Am 14. Mai 1551 NGZ rief Vingaden Perry Rhodan in sein Büro im TLD-Tower. Dort zeigte er Aufnahmen eines jungen Mannes, der den BACKDOOR-Bahnhof auf Merkur betrat. Der Unbekannte reiste unter dem Namen »Adam von Aures«. Aufgrund der Assoziation mit der Stadt Aures und der Beobachtung, dass sich durch Weglassen einiger Buchstaben fast das Wort »Adaurest« bilden ließ, vermuteten Vingaden und Rhodan, dass Adam von Aures möglicherweise der Adaurest sein könnte. Die Spur des Adam von Aures verlor sich aber bereits auf Merkur. Für weitere Besuche auf Merkur stellte Vingaden Rhodan den TLD-Agenten Opiter Quint zur Seite. (PR 2900)

Am 29. Juni wurde er auf den Diebstahl des »wachsenden Raumschiffes« von Yeto Carell aufmerksam und setzte Paracel Fitzgerald und Ona Jutaite auf den Fall an. Seine Agenten konnten ihm am 3. Juli den Vollzug ihrer Mission melden. Damit gelangte das Objekt in die Obhut der terranischen Regierung. (PR 2906)

Am 8. Juli 1551 NGZ gab Adam von Aures im Gespräch mit Opiter Quint zu, dass Shanda Sarmotte seine Mutter sei. Vingaden konnte terfodische Quellen anzapfen und ermitteln, dass Sarmotte in einem Raumschiff namens THOERIS von Vengil-Trio zum Ecloos-Trio abgestrahlt wurde. Ihre Spur verlor sich seit dem Jahr 1517 NGZ. (PR 2909, S. 21, 26) Vingaden ließ am nächsten Tag Quint zum Ellert-Mausoleum fliegen, da die Aktivitäten von Adam von Aures anscheinend viel mit der Person des Mutanten zu tun hatten. (PR 2909, S. 26)

Damit bewies er eine gute Nase, da Ellert just zu diesem Zeitpunkt erwachte und nach Terrania gebracht werden konnte. Vingaden ließ ihn untersuchen und schickte ihn am 19. Juli nach Siskul, wo einige Tage zuvor Wanderer entdeckt wurde. (PR 2909, S. 62)

Als die Gemeni am 12. Juli rund 1000 Zellaktivatoren auslobten, empfahl er die Verhängung eines Einreiseverbotes nach Terra, was jedoch abgelehnt wurde. Noch am selben Tag entsandte er ein KIS-Team, das mit den Scharen der Applikanten den Spross infiltrierte. (PR 2907, S. 27-29) Diese Agenten lieferten ihm bis zum 19. Juli die ersten, noch unvollständigen, dennoch sehr beunruhigenten Informationen über die Gemeni und ihr Raumschiff. (PR 2908)

Quellen

PR 2900, PR 2906, PR 2907, PR 2908, PR 2909