Mausbibernahrung

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nahrung von Mausbibern besteht im Allgemeinen aus rein vegetarischer Kost. Als besonders typisches Nahrungsmittel gilt die Mohrrübe, doch Mausbiber scheinen fast alle Speisen essen zu können, die auch für Menschen genießbar sind.

Mohrrüben

Mohrrüben sind das Leibgericht Guckys, der die Pflanzen darum hobbymäßig in seinem Garten in Terrania am Goshun-See anbaut und sogar selbst runde Rübenformen züchtet. Mohrrüben haben nach Meinung Guckys – neben dem guten Geschmack – den weiteren Vorteil, sich leicht transportieren zu lassen. (PR 117, PR 316) Die größte selbstgezüchtete Mohrrübe war fast genauso groß wie Gucky selbst. Er ließ von ihr eine Aufnahme anfertigen, die er fortan in einem Holowürfel mit sich führte. (PR 2471)

Nach eigenem Bekunden hatte Gucky bis zum Jahr 3437 schon auf 200 Welten Karottenplantagen angelegt – der Gegendarstellung Atlans zufolge handelte es sich dabei aber bloß um das Ausstreuen von Mohrrübensamen auf vielleicht 20 Planeten. Es gibt jedoch Hinweise, dass der Mausbiber solche Aktionen regelmäßig unternahm: 3443 fasste er den Plan, mit verwilderungsstabilisierierten Samen den »Siegeszug« der Karotte im Schwarm zu beschleunigen. (PR 456, PR 563)

Zitat Gucky: »[...] Es gibt nichts Wichtigeres als Karotten. [...]« (PR 252)

Gucky bereitet seine Mohrrüben meist nicht zu, sondern verspeist sie roh. Die von ihm als ideal erachtete Temperatur beträgt 20 °C, aber in Extremfällen isst er sie sogar gefroren. Allerdings verschmäht Gucky auch verarbeitete Möhren nicht, so schätzt er vor allem eisgekühlten Karottensaft. (PR 207, PR 282, PR 304, PR 461) Einen Leckerbissen stellen kandierte Mohrrübenspitzen dar. (PR 2488)

Der Mausbiber wird immer wieder wegen seiner Gefräßigkeit und Fixiertheit auf Mohrrüben gegängelt. Seine Idee einer sinnvollen Nutzung des Multiduplikators im kulinarischen Bereich wurde 2405 von Icho Tolot als »Rübenvervielfältiger« abfällig betrachtet.

Gucky begann mehrmals, wenn auch widerwillig, eine Diät, während der ihm vor allem Mohrrüben gestrichen wurden. (PR 121, PR 227)

Auch die anderen Mausbiber schätzen Karotten sehr, wenn auch nicht jeder Mausbiber sie als absolute Lieblingsspeise betrachtet.

Andere vegetarische Kost

Erdbeeren

Auch feste und frische Erdbeeren werden von Gucky verspeist. Gefrorene Erdbeeren waren die erste Kost terranischer Herkunft, die Gucky kennenlernte. Auch mit Schlagsahne zubereitete Erdbeeren schmecken ihm. (PR 18, PR 134, PR 238, PR 468)

Kohlrabi

Iltu findet Kohlrabi wesentlich leckerer als Mohrrüben. (PR 126)

Spargel

Gucky isst auch junge Spargelspitzen gerne, aber diese haben seiner Meinung nach den Nachteil, sich nicht gut in Kleidungstaschen verstauen zu lassen, obwohl sie edler seien. (PR 117, PR 220)

Spargelspitzen gelten auch bei den anderen Mausbibern als Delikatesse. (PR 189)

Andere Gemüse

Gucky isst auch gerne Kohlköpfe, Bohnenkeime, Tomaten, Artischocken, Spinat, Zuckererbsen, Sellerie und Gurken. (PR 244, PR 286, PR 329, PR 396, PR 440)

Gras

Auf Tramp gab es nur spärlichen Pflanzenwuchs. Es ist anzunehmen, dass darum auch Gras zum ursprünglichen Speiseplan gehörte. Im Exil auf Terra und Mars gewöhnten sich die Mausbiber rasch an die dortigen Gemüsesorten, so dass Gucky 1983 das Gras auf Gorr als abscheulich betrachtete. Jedoch betrachtet Gucky Gras als immer noch schmackhafter als fleischliche Kost. (PR 37, PR 163)

Vegetarier-Torte

Zu Michael Rhodans fünfzehntem Geburtstag schlug Gucky eine Vegetarier-Torte vor: gefüllt mit verschiedenen Salaten, garniert mit Mohrrüben und Mixed Pickles. Das Rezept wurde jedoch nicht umgesetzt. (PR-TB 62 II, S. 10)

Unbeliebte vegetarische Nahrung

Es ist zwar kaum bekannt, aber Gucky mag keine Rosinen. Auch Rettiche verabscheute er. (Kosmos-Chroniken 1, PR 526)

Speiseeis

Auch Speiseeis zählt zu Guckys Favoriten. (PR-Action 25)

Fleisch

Obwohl Mausbiber von Natur aus Vegetarier sind, können sie offenbar auch fleischliche Kost verdauen, auch wenn Gucky schon den Gedanken daran als abscheulich empfindet. (PR 163)

Aus Versehen hatte Gucky bei einem Beutezug in den Speisekammern der CREST IV eine Packung Dörrgemüse mit getrocknetem Rindfleisch erwischt. Beim Verzehr des Packungsinhalts ließ er sich lobend über den würzigen Beigeschmack aus, bis Ralf Marten ihn aufklärte. (PR 336)

Eier

Ob alle Mausbiber Eier essen, ist unbekannt. Von Gucky ist bekannt, dass er den Verzehr von Eiern ablehnt.

Zitat: »[...] Bin ich ein Untier, das sich von unschuldigen Embryos ernährt?« Gucky schüttelte sich entsetzt. [...]« (PR 248)

Alkohol

Das Verhältnis von Gucky zu Alkohol ist äußerst zwiespältig. Zwar genießt er immer wieder Wein (PR 51, PR 461), aber andererseits muss er als Vorbild der restlichen Mausbiber streng gegen starken Alkoholkonsum sein, den er bei solchen Gelegenheiten als schändlich bezeichnet. (PR-TB 28)

Der Mausbiber Axo ist Aktionär sämtlicher terranischer Brauereien und braut außerdem ein geringprozentiges Bier, das allerdings bei Mausbibern zu einem Rausch führt. (PR-TB 28, PR 302)

Durch den Kontakt zu diversen Terranern kommt es immer wieder vor, dass viele Mausbiber Erfahrungen mit hochprozentigen Alkoholika machen, wie etwa dem Whiskey Samuel Graybounds auf der THUNDERBOLT. (PR-TB 28)

Menüs, Diverses

Unter einem Festmenü stellt sich Gucky folgendes vor: Spargelspitzen mit eingelegten Möhren, Spinatsoße und sauren Tomaten, als Dessert Schokolade. (PR 244) Weitere beliebte Gerichte sind Karamellisierte Spargelspitzen mit sautierten Venuspilzen und Mohrrüben-Soufflé mit Schlagsahne. (PR-Action 25)

Gucky würzt gelegentlich mit Maggi. (PR 427)

Quellen