Maycrom

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Maycrom war der Moas Orbton der ROMAN im Jahre 12.402 da Ark.

Geschichte

Am 18. Prago des Ansoor 12.402 da Ark sicherte die ROMAN als Außenbereichsflaggschiff das Links-System ab. Der von Links-Aubertan gestartete Weltraumzirkus OSA MARIGA hatte die Erlaubnis zum Ausflug aus dem System erhalten. Ein Leka-Beiboot vom Typ LE-20-05 forderte durch einen Vorrangkode oberster Priorität die Einschleusung in die ROMAN. Der Agent der Tu-Ra-Cel, der mit einem Imperatorensiegel ausgestattet war, wurde von Kitamarsch und Maycrom empfangen. Der unbekannte Siegelträger übernahm die Befehlsgewalt über die ROMAN. Er setzte den Kommandanten und seinen Ersten Offizier darüber in Kenntnis, dass er Altao Ta-Camlo verfolgte, der eventuell in den Brand im Jagdpalast auf Links-Aubertan verwickelt war und vielleicht als Hochverräter galt, der einen versuchten Mordanschlag auf Seine Erhabenheit Reomir IX. unternommen hatte. Da Altao auf Links-Aubertan nicht mehr auffindbar war, war dringend anzunehmen, dass er versuchte, das System zu verlassen. Die Verfolgung der OSA MARIGA wurde angeordnet. (Traversan 6)

Im System 12-Lokorn griff die ROMAN den Weltraumzirkus an und beschädigte ihn schwer. Eine Nottransition rettete die OSA MARIGA vor der Vernichtung. Energieüberschläge des im Couratto-System tobenden Hypersturms hinderten die ROMAN an der Verfolgung. Trotzdem forderte der Siegelträger die sofortige Transition, um die OSA MARIGA nicht entkommen zu lassen. Kitamarsch verweigerte jedoch den Befehl, um das Schiff und seine Mannschaft nicht zu gefährden. Der Agent beschimpfte den Kommandanten und begann auf ihn einzuschlagen. Kitamarsch wurde der Meuterei beschuldigt. Der Siegelträger drohte, ihn zu töten. Maycrom, der seinen Kommandanten unterstützen wollte, wurde ebenfalls attackiert. Als der Agent der Tu-Ra-Cel seine Beherrschung zurückgewann und die Zentrale wortlos verließ, informierte Maycrom Kitamarsch, dass die eben erlebten Symptome auf eine Abhängigkeit von Eyemalin zurückzuführen waren. (Traversan 6)

Quelle

Traversan 6