Mehandor (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Volk der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Volk der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Mehandor.

Die Mehandor (von arkonidisch Mehan »Handel«) sind ein von den Arkoniden abstammendes Volk sind ein humanoides Volk der Milchstraße. (PR Neo 27) Sie werden auch als Galaktische Händler bezeichnet. (PR Neo 29)

Erscheinungsbild

Mehandor besitzen hochgewachsene, hagere Körper und wirken zumeist zierlicher als Terraner. Ihre Haarfarbe ist vorwiegend rot. (PR Neo 27, PR Neo 29)

Charakterisierung

Die Mehandor leben vom Handel und sind dem Denken in Handelsabkommen verhaftet. (PR Neo 27) Das höchste Ideal der Mehandor ist die Vertragstreue. Wird diese gebrochen, sind den Mehandor zur Durchsetzung ihrer Interesse alle Mittel erlaubt. (PR Neo 29)

Sie sind in Sippen unterteilt, denen jeweils eine Matriarchin oder ein Patriarch mit umfassender Machtbefugnis vorsteht. Dem Oberhaupt steht als engster Berater ein Schatten zur Seite, der die Verpflichtung hat, die Entscheidungen des Sippenoberhauptes in Frage zu stellen; sozusagen als institutionalisierter Provokateur und Zweifler. (PR Neo 27, PR Neo 29)

Jenseits der Sippen besitzen die Mehandor keine übergreifende staatliche Ordnung. Die Sippen bietet den Angehörigen große persönliche Freiheit und eine gesicherte Existenz.

Als Fremdgeher werden in der Kultur der Mehandor diejenigen genannt, die auf eigenen Wunsch mehrere Jahre außerhalb der Sippe auf fremden Raumschiffen, Raumstationen oder Planeten leben und arbeiten. Vielen, die nie fremdgegangen sind, sind die Fremdgeher suspekt. Sippenfremde Personen werden Gartinlu genannt. (PR Neo 27)

Junge, unerfahrene Mehandor, die neugierig ihre Nase in jeden Energiestrahl stecken, werden Dekhinlu genannt. (PR Neo 27)

Zur Bestattung ihrer Verstorbenen lenken die Mehandor Sonnenbarken mit den Leichnamen in Sterne hinein. In ihren Verständnis werden die Toten so Teil des Sonnenlichts und sind in dieser Form immer präsent. (PR Neo 27)

Geschäftsgebaren

Auf ihren Raumstationen, Gespinste oder Etappenstationen genannt, werden große Handelsgeschäfte nicht mit Währungseinheiten bezahlt, sondern müssen im Austausch gegen ein Siebtel der Besatzung des betroffenen Raumschiffs erworben werden. Die Zurückbleibenden müssen sieben Jahre im Dienst der Sippe arbeiten und werden den Sippenangehörigen in allen Punkten bis auf die Reisefreiheit gleichgestellt. Mit ihrer Arbeitskraft und ihren Know-how verdienen sie den Lohn für das Handelsgeschäft und ein gewisses Servicepaket über die Vertragslaufzeit. Ein Austausch der betroffenen Personen innerhalb der sieben Jahre ist nicht vorgesehen. Weigernd sich Handelspartner die vereinbarte Bezahlung einzulösen oder kommt es zum Waffengebrauch haben die Mehandorsippen das Recht alle Besatzungsmitglieder als Leibeigene zu übernehmen inklusive ihres Hab und Guts. (PR Neo 27)

Unter Arkoniden ist eine verbreitete Skepsis bezüglich des Handels mit Mehandor unter Hinweis auf die Worte des legendären Mehandor-Kritikers Geran da Mirtal anzutreffen. Diese Skepsis hat sich in geflügelten Wörtern, die jeder Arkonide kennt, niedergeschlagen, wie »Ist es ein Ma'pek oder ein Mehandor?« oder »Machst du einen Vertrag mit einem Mehandor, lies ihn zehnmal durch.« (PR Neo 27)

Aber auch die Mehandor sehen widerum das Gebaren der Arkoniden kritisch: »Nur Narren vertrauen den Arkoniden.« (»Soi Gongusdor okonlun Arkondor.«) (PR Neo 27)

Stammbaum

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Memeter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Liduuri
 
ES
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Arkoniden
 
Trimaner
 
Ferronen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Issgeran
 
 
Terraner
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Thetiser
 
Tefnuter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ferrhianen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Orristan
 
Errkarem
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aras
 
Mehandor
 
Khe'Mha'Thir
 
Nethor
 
Bareonen
 
Sironer
 
Palorer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Marsianer
 
Imarter
 
Plophoser
 
Ertruser
 
Epsaler


Bekannte Mehandor

Technik

Raumstationen

Die Raumstationen der Mehandor werden auch als Gespinst bezeichnet.

Raumschiffe

Die Mehandor bauen Walzenraumer.


Geschichte

...

Im Mai 2037 verkündete der Regent auf Artekh 17 die Rückkehr der Methans und verhängte das Kriegsrecht über das Imperium. Alle bestimmten Völkern oder Gruppierungen zugestandenen Sonderrechte, wie die der Aras und Mehandor, erloschen damit. (PR Neo 48)

Während der Hochadel auf Arkon entsetzt reagierte und der Rat der Aras auf Aralon das Ausbreiten von galaxisweiten Seuchen prophezeite, hielten sich die Mehandor noch zurück. Sie sahen eine Rezession kommen, die das Imperium mittelfristig in ein Armenhaus verwandeln würde. (PR Neo 52, Kap. 2)

Quellen

PR Neo 27, PR Neo 29, PR Neo 38, PR Neo 42, PR Neo 44, PR Neo 48, PR Neo 52, PR Neo 54, PR Neo 56, PR Neo 62, PR Neo 64