Menes (Volk)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Volk. Für den Herrscher Ägyptens, siehe: Menes.

Die Menes sind die Bewohner des Planeten Cessairs Welt.

Die Bezeichnung leitet sich von dem englischen Wort »men« ab. (PR 2950, S. 18)

PR2950.jpg
Heft: PR 2950
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild und Physiologie

Die Menes stammen von den Terranern ab und unterscheiden sich physisch kaum von ihren europäischen Vorfahren.

Anmerkung: Ob und in welcher Hinsicht sich die Menes von den Terranern unterscheiden, ist nicht klar. Denkbar wäre, dass die Nodhkaris das Genom der von der Erde entführten Menschen während des langen Fluges nach Sashpanu veränderten, um sie langlebiger und vermehrungsfreundlicher zu machen.

Bekannte Bevölkerungsgruppen

Die einflussreichsten menischen Familien werden von den fünf so genannten Dynastien gebildet. (PR 2951, S. 58)

Bekannte Menes

Gesellschaft

Allgemeines

Da die Menes überwiegend von Bürgern Großbritanniens und der benachbarten Staaten Europas abstammen, die Mitte des 19. Jahrhunderts lebten, hat ihre Kultur deutliche Ähnlichkeit mit den Gesellschaften der  Wikipedia-logo.pngviktorianischen Epoche Terras. Ihre Abstammung ist den Menes wohlbekannt und überdauerte die Jahrtausende seit der Rettung der Passagiere der CITY OF GLASGOW. Innerhalb der Jahrtausende nach der Umsiedlung nach Sashpanu entstanden aber auch Legenden, die von Cessairs Welt als dem Ursprung der Menes berichteten. Zu den Eigenheiten der Menes-Gesellschaft gehört die Legende vom Sternenwanderer. (PR 2950)

Regierung

Die menische Zivilisation ist im Gemeinwesen Aller Menes (GAM) vereint. (PR 2950, S. 36)

Bekannte Behörden und Dienste

Sprache

Die Menes sprechen Angisch, eine Abart des viktorianischen Englisch. (PR 2950, S. 26)

Sitten und Gebräuche

Die Menes gebrauchen eine eigene Zeitrechnung, die sich an der Länge des Jahres von Cessairs Welt orientiert. Sie wird post Salutem genannt. (PR 2951, S. 52)

Freizeitaktivitäten

Die Menes produzieren Holofilme zu Unterhaltungszwecken. Beliebt sind zum Beispiel Agentenfilme, die von den Abenteuern von Nemod Jabs handeln. (PR 2950, S. 21)

Kulinarisches

Die Zuckerzitros sind die menischen Entsprechungen der terranischen Limonaden. Der Gaard-Tee wird mit Gebäck serviert. (PR 2952, S. 39, 53)

Die Rab-Bohne ersetzt den Menes die  Wikipedia-logo.pngHülsenfrüchtler. (PR 2952, S. 62)

Technik

Die Menes kennen die Grundlagen der Technik, die auf der Nutzung von Hyperenergie fußt. Sie setzen einfache Transitionstriebwerke, Antigravs und Lichtwellenumlenker ein. (PR 2950, S. 18, 33–35)

Es werden aber auch einfachere Technologien verwendet. So basiert zum Beispiel der Straßenverkehr von Port Morrison auf dem Einsatz der Droschkentaxis. (PR 2950, S. 18, 48) Geländefähig sind dagegen die Eeros. (PR 2951, S. 8) Es werden auch intensiv Luftschiffe verwendet. (PR 2952, S. 19)

Als Parallelentwicklung zu einem Multifunktions-Kommunikator verfügen die Menes über die Pok-Sheets. (PR 2951, S. 4) Die Schutzanzüge der Menes heißen Kettanzüge. (PR 2952, S. 21)

Raumschiffe

Die Menes benutzen Kugelraumer mit einem überproportioniert breiten Ringwulst. In dem Wulst sind relativ einfache Protonenstrahl- und Impulstriebwerke untergebracht. Nur einige Schiffe verfügten im Jahre 2853 p. S. (1551 NGZ) über Metadistanz-Propulsoren, eine einfache Abart des Transitionstriebwerkes. (PR 2950, S. 18, 33)

Bekannte Raumschiffe

Geschichte

Zu den Vorfahren der Menes gehörten etwa 400 Terraner, die im Jahre 1854 von den Nodhkaris nach dem Schiffbruch der RMS CITY OF GLASGOW im Nordatlantik gerettet und von der Erde entführt wurden. Dies geschah im Auftrag von ES, die daran interessiert war, dass verschiedene Populationen ihres zukünftigen Hilfsvolkes im Universum angesiedelt wurden. Die Nodhkaris brachten die Schiffbrüchigen in einem 160 Jahre dauernden Generationsflug nach Sashpanu und siedelten sie dort auf Cessairs Welt an. Zugleich sorgten sie dafür, dass sie die weitere Entwicklung der sich nun Menes nennenden Menschen immer unter Kontrolle behielten. So verlief der technologischer Fortschritt auf Cessairs Welt deutlich langsamer, als es auf Terra der Fall war. (PR 2951, PR 2954)

Im Jahre 2853 p. S. (1551 NGZ) kontrollierten die Menes das gesamte System von Glasgows Stern. Sie sahen sich zu diesem Zeitpunkt den Angriffen der reptiloiden Gauchen ausgesetzt. Kurz vor einer Raumschlacht tauchte Atlan im Heimatsystem der Menes auf. Dank Geo Rabsilber, der den Arkoniden für den legendären Sternenwanderer hielt, durfte Atlan die Flotte der Menes siegreich in den Kampf gegen die Gauchen führen. Zur gleichen Zeit suchten die GIBA-Agenten fieberhaft nach Saboteuren der Gauchen auf Cessairs Welt. (PR 2950)

Doch Atlans Auftauchen, und vor allem die Möglichkeit, dass er der Sternenwanderer sein könnte, rief die Gemeni auf den Plan. Die Ankunft des Sprosses LORINA, des Schiffes, das die Vorfahren der Menes vor Jahrtausenden nach Cessairs Welt gebracht hatte, war ein Schock für die Bevölkerung des Systems von Glasgows Stern. Die Reaktionen der Menes schwankten zwischen Euphorie und pessimistischer Untergangsstimmung. (PR 2952)

Quellen