Mirok da Zdinth

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Mirok da Zdinth gehörte der Familie Zdinth an.

Erscheinungsbild

Er war im Jahre 3119 etwa 50 Jahre alt. In seinem Gesicht waren die scharf geschnittenen Züge und die hervorstehenden Wangenknochen auffällig. Die weißen Haare trug er lang und nach hinten gekämmt. Im Nacken hatte er sie zu einem Zopf gebunden. (Sternensplitter 1)

Charakterisierung

Da Zdinth strahlte Stolz aus. (Sternensplitter 1)

Geschichte

Im April 3119 war Mirok da Zdinth der Vertreter des Konzerns Urmanol-Ghaal auf dem Planeten Skagsram. In dieser Position sprach er sich eindeutig gegen die Stabilisierung der Umlaufbahn des Mondes Sigja aus, wodurch die Ernte der Supra-Thermophilen ein Ende finden würde. Urmanol-Ghaal war nur an den Bakterien interessiert. (Sternensplitter 1)

Mirok da Zdinth war es gelungen, hinter den Betrug Haknur Hakilaunens zu kommen. Der Ernte- und Wirtschaftsminister hatte sich von dem Schwarzen Stein eine Ahnentafel erstellen lassen, die ihn als Nachkommen von Nicke Dahlqvist bestätigte, was aber nicht den Tatsachen entsprach. Der Arkonide erpresste daraufhin den Skagsramer. Dieser sollte den Besitzanspruch der Zdinths auf Skagsram anerkennen und auf die Regierungskollegen Einfluss nehmen.

Um zu Wohlstand zu kommen, hatte Mirok da Zdinth gegenüber seinem Arbeitgeber, dem Urmanol-Ghaal-Konzern, behauptet, dass seine Vorfahren vor Tausenden von Jahren den Planeten Skagsram entdeckt und besiedelt hatten. Da er diese Tatsache aber nicht nachweisen konnte, versuchte er, sich durch Erpressung Hakilaunens der Unterstützung der Regierung zu versichern. (Sternensplitter 1)

Quelle

Sternensplitter 1