Misaam-Duo

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Misaam-Duo-Sonnentransmitter bestand aus zwei gelben Sonnen.

Astrophysikalische Daten: Misaam-Duo
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 78.862 Lichtjahre
Anzahl Sterne: 2
Spektraltyp der Sterne: Zwei gelbe Sonnen
Bekannte Völker
Blues

Übersicht

Sie waren 78.862 Lichtjahre von Sol und 1802 Lichtjahre von Simban entfernt. Ob das System Planeten hatte, ist nicht bekannt. Die Justierungsstation des Sonnentransmitters befand sich auf Roost, dem zweiten Planeten der Sonne Simban.

Geschichte

Der Sonnentransmitter wurde von den Lemurern, dank des Technologie-Transfers der Sonneningenieure, zu einem unbekannten Zeitpunkt installiert.

2329

Zum Zeitpunkt der Entdeckung der Justierungsstation im Februar 2329, durch die von einem Raumschiff der Kahals hierher gebrachten Flüchtlinge Perry Rhodan, Atlan, Mory Abro, André Noir und Melbar Kasom, war diese bereits irreparabel beschädigt. Somit konnte der Sonnentransmitter auch nicht mehr in Betrieb genommen werden.

Die Blues griffen die in ihr Hoheitsgebiet Eingedrungenen schließlich an und vernichteten im Laufe der sich entwickelnden Kampfhandlungen das Pyramiden-Dreieck auf Roost. Damit beraubten sie sich des in ihren Erzählungen und Legenden bereits vorhandenen Schlüssels nach Andromeda.

2422

Am 3. Februar 2422 wurde der Sonnentransmitter durch die Explosion einer Shimada-Aufrissbombe zerstört. Der Goldene Talossa setzte eine der im Rahmen des Projekts Shimada entwickelten Bomben vom Temur-Station aus ein, um Terra zu vernichten.

Aufgrund der Sicherheitsschaltung Lemuria verweigerte Temur-Station den Abschuss auf Terra und suchte, um die nicht deaktivierbare Bombe los zu werden, nach dem Zufalls-Prinzip ein neues Ziel. Dieses war das Misaam-Duo-System. Ob der Station die Funktionslosigkeit des Sonnentransmitters bereits bekannt war, ist nicht bekannt.

Die Bombe materialisierte 15 Lichtjahre von den Sonnen entfernt, und detonierte. Dabei wurde der vierdimensionale Raum aufgerissen, und es kam im Umkreis von 50 Lichtjahren zu hyperenergetischen Phänomenen. Aufgrund der besonderen Struktur des Transmitters reagierten die Sonnen auf das Phänomen. Sie blähten sich zu ihrem dreifachen Durchmesser auf, und stellten eine Verbindung zu dem Aufriss her. Diese Verbindung aktivierte das Transmissionsfeld zwischen den Sonnen, und sie strahlten ihre eigene Materie ab.

Am 8. Februar verschwand die letzte Materie durch das Feld, und die Raumkrümmung schloss sich hinter dem neu entstandenen Schwarzen Loch, das weiterhin aktiv blieb. (PR-TB 411)

Quellen