Montagne

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Planet Montagne ist eine Freihandelswelt unter der Kontrolle der Union Étoiles.

Übersicht

Der Planet besitzt zwei Monde, Montague und Montaud, und ist in der ersten Hälfte des 3. Jahrtausends überwiegend von französisch-stämmigen Terranern besiedelt worden. Sie nennen sich Montagner.

Der Planet erhielt seinen Namen nach den die Oberfläche prägenden Gebirgen, französisch: montagne.

Zeraph-Gebirge

Das Gebirge erstreckt sich südlich der Stadt Margaux und ist bis zur dritten Jahrtausendwende Standort von Silberbergwerken, die das Gebirge wie einen Schweizer Käse durchlöchern. Die südlichen Teile des Gebirges bilden ein Naturschutzreservat, dessen nördlicher Teil von Margaux, der südliche von Perigneux verwaltet wird. In einer zwei Kilometer durchmessenden Höhle liegt die geheime Zentrale der Union Étoiles.

Bekannte Städte

Margaux

Margaux liegt in den nördlichen Ausläufern des Zeraph-Gebirges und besitzt einen eigenen Raumhafen mitten in den Bergen. Die Stadt ist Hauptumschlagsplatz für Importe aller Art. Der Stadtpalast ist eine perfekte Kopie des Versailler Schlosses, nur in dreifacher Größe. Die Detailtreue geht soweit, dass selbst der gleiche Marmor und keinerlei Klimaanlagen verwendet wurden.

Bellevue

In einer sanft ansteigenden Hügellandschaft vor der bewaldeten Zeraph-Gebirgskette liegt Bellevue. Der noble Villen-Vorort im Süden von Margaux ist um das Jahr 3000 nach der Stilllegung der Silberminen in den Bergen erbaut worden. Von den Villen führen bis zu 1000 Meter lange Tunnel in die Berge. Die dortigen Kavernen werden als Fluchtburgen benutzt. Am südlichen Rand Bellevues liegt die Villa der Comtesse Louise Vimteaux.

Weitere bekannte Städte

  • Perigneux, Stadt südlich von Margaux.
  • Thibeauville, Asiedlung und einer der Hauptumschlagsplätze für Technik und Know-how.

Montagne als Freihandelswelt

Die Freihandelswelt ist mit Lepso vergleichbar, wobei die Verwaltung deutlich straffer organisiert ist. Für die öffentliche Sicherheit sorgen private Sicherheitsdienste, die zur Union Étoiles gehören. Die Union ist der stille Besitzer Montagnes, offiziell ist davon allerdings keine Rede, und die Nennung des Namens ist verpönt.

Wirtschaftlich wird alles auf Montagne über entsprechende Agenturen der Union abgewickelt. Alles was lokal hergestellt wird, muss an die Agenturen verkauft werden, die die Produkte und Dienstleistungen exportieren. Dies führt zu der paradoxen Situation, dass alle auf Montagne konsumierten Güter importiert werden müssen.

Montagne und die vier weiteren Freihandelswelten der Union Étoiles erwirtschaften zusammen etwa 10% des Bruttosozialprodukts von Lepso.

Wichtigste landwirtschaftliche Erzeugnisse sind Kaffee, Kakao und Getreide.

Bekannte Montagner

Geschichte

Während des 31. Jahrhunderts entwickelten die meist französisch-stämmigen Montagner einen starken Hang, die Kultur und Lebensart ihrer alten Heimat zu kopieren.

Anfang des 32. Jahrhunderts unterhielt die USO bereits seit mehreren Jahrhunderten eine Außenstelle, die der reinen Beobachtung diente. Die Familie Monmartin war seit Generationen im Dienst der USO und führte eine gut florierende Weinhandlung. Darüber hinaus waren in den letzten Jahrzehnten etliche USO-Agenten eingesickert, um von Montagne aus geheime Basen im umliegenden Raumsektor zu errichten und auf die politische Entwicklung Einfluss zu nehmen.

Im Jahre 3102 hoben Atlan und seine USO die Zentrale der Union Étoiles aus, wo Rico, Atlans Roboter aus der Tiefseekuppel, gefangen gehalten wurde.

Quelle

Rico