Mor'Daer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Mor'Daer (eine Kurzform für ihren ursprünglichen Namen Morgotha Aldaer) sind ein Volk in der Terminalen Kolonne TRAITOR. Sie werden primär als Soldaten und Kanonenfutter eingesetzt.

PR2390.jpg
Heft: PR 2390
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2444Illu.jpg
Morgoth’Daer-Verfolgung
Heft: PR 2444 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2330Illu.jpg
Ungebremster Aggressionstrieb
Heft: PR 2330 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Ihr Erscheinungsbild ist humanoid, körperlich sind sie größer als Terraner. Die Mor'Daer erinnern an aufrecht gehende Schlangen, allerdings besitzen sie ausgeprägt breite Schultern und schmale Hüften. Ihre nach vorn gewölbten, spitz zulaufenden Köpfe sind stark behaart.

Mor'Daer im Einsatz tragen sehr martialische Uniformen mit Zusatzpanzerungen und überschwere Bewaffnung.

Wenn ein Mor'Daer unbewusst beunruhigt ist, wird seine Haut feucht. (PR 2475)

Herkunft

Die Mor'Daer stammen aus der Galaxie Morgal, aus dem Universum Eud'y-Asor-Jaroso. Sie wurden circa 60 Millionen Jahre v. Chr. von dem Mächtigen Nuskoginus in ihrer Entwicklung gefördert. Dabei stand der Mächtige ohne sein Wissen unter dem Einfluss der Mächte des Chaos. Zu diesem Zeitpunkt trugen sie den Namen Morgotha Aldaer. Im Jahre 20.059.813 v. Chr. ist dieser Name bereits zu Morgoth'Daer verkürzt worden.

Kultur

Die Mor'Daer halten nichts von Monogamie, außerdem sind Paarungen, die nur zu zweit ausgeführt werden, fast schon pervers in ihren Augen. Was das Lustspiel angeht, glauben die Mor'Daer an die neunzehn Lektionen bzw. Erfahrungen. Gerüchten zufolge gibt es wohl noch eine zwanzigste Stufe.

Als Lustschlängler werden die Mor'Daer bezeichnet, die professionell dem Gewerbe der Paarungsorgien nachgehen. Die bekannteste Lustschlänglerin zu Lebzeiten von Zirium war Athanis.

Kalbaron ist der höchste bekannte Titel, den ein Mor'Daer in der Hierarchie der Terminalen Kolonne erreichen kann. Zirium trug diesen Titel. Ein weiterer Kalbaron war der Anführer des Chaos-Geschwaders, welches am 9. März 1344 NGZ nahe dem Solsystem von der Kolonnen-Fähre TROVAGE abgesetzt wurde.

Um den Aggressions- und Geschlechtstrieb der Mor'Daer unter Kontrolle zu halten, werden ihnen zwei Drogen (Petwwon und Elamgkonyl) verabreicht. Der Kalmor Fartyze merkt dies an, als er die Vorräte des auf Rothger abgestürzten TRAI-Versorgers kontrolliert.

Um 20 Millionen v. Chr. beteten die Morgoth'Daer noch eine tausendfach abwesende Gottheit an. (PR 2406 S. 27)

Bekannte Mor'Daer

Geschichte

Die Mor'Daer werden von den Kolonnen-Anatomen ständig weiter perfektioniert. Im Jahre 1346 NGZ wurden auf der DERUFUS einige Mor'Daer einer neuen Zuchtreihe mit verbesserten körperlichen Eigenschaften hergestellt. Sie wurden jedoch von Ganymed getötet.

Perry Rhodan sah im November 1347 NGZ Mor'Daer in der virtuellen Stadt um die Duale Metropole KOLTOROCS. Die dortigen Personen waren eine Art Gedankenbilder der Superintelligenz. (PR 2498)

...

Nach dem Abzug von TRAITOR aus der Milchstraße blieben zahlreiche Angehörige der Terminalen Kolonne, darunter auch zahlreiche Mor'Daer, aus den verschiedensten Gründen in der Milchstraße zurück. Diese versuchten entweder, mit Hilfe der Unterstützung der lokalen Bevölkerung sich ein friedliches Leben auf abgeschiedenen Planeten aufzubauen, oder sie schlossen sich den TRAITOR-Marodeuren an. 1463 NGZ lebten nur noch Nachkommen dieser Zurückgebliebenen in der Milchstraße, die nie Kontakt zur Terminalen Kolonne gehabt haben. Im Januar 1463 NGZ kam Ronald Tekener in Kontakt mit Mor'Daern auf den Planeten Zorbar II und Adeksion. Zwei Mor'Daer halfen ihm sogar dabei, einen Konflikt zwischen Dron und Haspronern auf dem Planeten Mawego zu schlichten. Da die Nachfahren der ehemaligen Angehörigen der Terminalen Kolonne nach wie vor von den TRAITOR-Jägern gejagt und getötet wurden, wurden sie, wenn man ihrer habhaft wurde, von der Neuen USO unter Schutzhaft gestellt und auf geheimen Stützpunktwelten wie den Planeten mit der Bezeichnung T-1 und T-2 angesiedelt. (PR 2512, PR 2513, PR 2528)

Quellen

PR 2301, PR 2305, PR 2307, PR 2324, PR 2330, PR 2339, PR 2342, PR 2350, PR 2351, PR 2404, PR 2415, PR 2440, PR 2493, PR 2512, PR 2513, PR 2528