Morsecode

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Morsesignal)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Morsecode ist ein Verfahren zur Übermittlung von Nachrichten.

Übersicht

Das Morsen basiert auf der Unterbrechung eines konstanten Signals. Im Falle des auf Terra erfundenen Verfahrens werden Folgen von kurzen und langen Signalen dazu verwendet, um Buchstaben auszudrücken.

Als Grundlage dient dabei das Morsealphabet. (PR 1309)

Anmerkung: In PR 1308, Kap. 3 verständigen sich Bonifazio Slutch und Veeghr vermittels eines Jahrtausende alten terranischen Morsecodes. PR 1320, Kap. 11 spricht von einem (gegenüber welchem Stand auch immer) modifizierten Code, den bereits die Solare Flotte verwendete.

Methoden zur Übertragung von Morsesignalen sind schier endlos und unterliegen der Kreativität der Kommunikationspartner. Üblich sind Übertragungen über Funk und Hyperfunk. Aber auch Lichtsignale, Klopf- und Handzeichen oder exotischere Anregungsmethoden sind überliefert.

Im Bereich der Milchstraße ist das Prinzip des Morsens relativ weit verbreitet. So soll es nicht weniger als 1500 verschiedene Varianten in der Galaxis geben. Eine der komplexesten Varianten haben die Aras aufzubieten. Ihr System basiert auf der zeitlichen Länge von Signalen und Signalpausen. (PR 1307)

Auch die Tefroder kennen einen Morsecode. Das Signal 7-5-3-1 (·······  ·····  ···  ·) ist das tefrodische Pendant zum  Wikipedia-logo.pngSOS. Beantwortet wird es von den Helfertruppen mit der umgekehrten Folge 1-3-5-7. (PR 296)

Geschichte

   ... todo: Nullfeldspürer, EL PASO (PR291), Notruf: Icho Tolot (PR 341), Inmestronischer Anregungs-Pulsator (PR756) ...

Im Jahre 2043 wurden Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull und Fellmer Lloyd von den Druuf auf den Planeten Roland verbracht. Zur Erleichterung ihrer Haft erhielten sie ein Gerät, das die Schwerkraft reduzierte. Bald fanden die Terraner heraus, wie es bedient wurde, und stellten die Gravitation in ihrer Zelle dreimal kurz auf einen hohen Wert, dreimal lang, und wieder dreimal kurz. Die terranische Station auf Hades registrierte das  Wikipedia-logo.pngSOS und leitete ein Rettungsunternehmen ein. (PR 80)

Im Jahre 2326 nutzte der ehemalige Flottenoffizier Marr Toss auf Nowhere einen modifizierten Hypersender. Mit ihm sendete er einen CQD-Kode als Notsignal. (PR 155)

Im Oktober 3430 verständigten sich die beiden dabrifanischen Agenten Juki Leann und Darren Zitarra mit einer Art Morsecode mithilfe spezieller Tätowierungen auf ihren Handrücken, nachdem sie von der Solaren Abwehr (SolAb) gefangen genommen worden waren. Allerdings gelang es dem SolAb-Agenten Alaska Saedelaere schon bald, diesen Code zu entschlüsseln. (PR-Terminus 1)

Im März 3438 verständigten sich Perry Rhodan, Ovaron, Atlan, Merceile und die Besatzung der MARCO POLO auf eine Codierung von Morsebuchstaben. Dieses sollte durch ein Pulsieren der Tzlaafs von Ovaron und Merceile erfolgen, die an Bord der MARCO POLO in der Terrosch-Rotwolke zurückblieben. Es wurden unter anderem folgende Codes vereinbart:

  • B: Ich, Ovaron, bin in Lebensgefahr
  • C: Wir sind nicht in Gefahr
  • D: Ich, Ovaron, kann klärend eingreifen und die Situation bereinigen
  • F: An Bord der MARCO POLO größte Vorsicht!
  • H: Ich, Ovaron, befürchte eine Falle
  • I: Keine Falle für die Terraner
  • K: MARCO POLO muss um jeden Preis fliehen
  • M: Allgemein große Gefahr

Am 31. März 3438 sandte Ovaron MDFH. (PR 482)

Die AVIGNON empfing im Januar 446 NGZ einen araischen Morsecode aus dem Gebiet des Gordischen Knotens. Die Nachricht informierte sie über einen möglichen Weg in das Stygische Netz. Es handelte sich um eine Falle. (PR 1307, PR 1309)

Während eines Gefechts im He-Qi-System kodierte Wido Helfrich das Geschützfeuer der WAGEIO wie Morsesignale. So konnte er Nikki Frickel, die sich von den Kartanin unbemerkt in dem System befand, eine Nachricht übermitteln, ohne sie anzufunken. (PR 1312)

Nachdem die LEIF ERIKSSON im November 1311 NGZ hinter dem Sternenfenster in Tradom festsaß, schickte sie mit Raumtorpedos eine Morsebotschaft an die galaktische Flotte. (PR 2105)

Nach seiner Entdeckung an Bord der TRIPTYCHON-Stationen nutzte Myles Kantor die entdeckten Anlagen, um mit dem Psionischen Jetstrahl eine Nachricht an die RICHARD BURTON zu übermitteln. (PR 2287)

Im Juni 1402 NGZ arbeitete der Positroniker Marv Minkmester den Morsecode für SOS in eine Hyperfunknachricht ein, um Perry Rhodan und die Besatzung der Raumjacht MANCHESTER auf von ihm geschaltete Strukturlücken im HÜ-Schirm des Kreuzers ATLANTIS aufmerksam zu machen. (PR-Arkon 3)

Im Januar 1463 NGZ schickte Reginald Bull eine Morsebotschaft an den im Polyport-Netz verschollenen Perry Rhodan. Bull verwendete einen Morsecode in der berechtigten Annahme, dass die Frequenz-Monarchie, die in der Zeit versuchte, das Polyport-Netz gewaltsam zu erobern, diesen Morsecode nicht würde entschlüsseln können. (PR 2507) Die Nachricht erreichte nicht nur Perry Rhodan und Icho Tolot, sondern auch den Polyport-Hof NEO-OLYMP im Stardust-System und war somit das erste Lebenszeichen seit 116 Jahren, das die Stardust-Menschheit von den Menschen in der Milchstraße erhielt. (PR 2511)

Weblink

Quellen