Paratensor

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Mutant auf Zeit)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Paratensoren gehörten zu einer Sonderorganisation innerhalb der Group Organic Independence (GOI), die auch Paratruppe (PR 1309) oder Parateam (PR 1310) genannt wurde.

Paratensoren besaßen latente Psi-Fähigkeiten, die mithilfe von Paratau zu echten Parafähigkeiten verstärkt werden konnten. (PR 1309)

Da ihre Fähigkeiten vom Paratau abhingen, nannte man sie auch Mutanten auf Zeit. (PR 1310 – Computer)

Von den Kodextreuen wurden sie auch Latente genannt. Einen Latenten zu ergreifen, wurde mit einer Kopfprämie von 100.000 Galax belohnt. (PR 1310)

Allgemeines

Paratensoren entstammten den unterschiedlichsten galaktischen Völkern. (PR 1310)

Die GOI bezog den Paratau aus Fornax über Schmuggler und Schwarzhändler, denn anders war die von Stygian streng kontrollierte Substanz nicht zu erhalten. Hauptlieferant für Paratau war der zwielichtige Händler Mossek ban Osfar, genannt Captain Ahab. Hinter dieser Maske verbarg sich Stygians alter Erzfeind Stalker. (PR 1309)

Der Umgang mit dem Paratau musste durch ein spezielles Training erlernt werden. Angehende Paratensoren mussten erst erkennen, welche besonderen Kräfte der Paratau in ihnen freisetzte, anschließend musste der Einsatz dieser Fähigkeiten trainiert werden. (PR 1314)

Ebenso wie Mutanten konnten auch Paratensoren ihre Fähigkeiten verbinden. Beispiele:

Bekannte Paratensoren

Geschichte

Anfang 446 NGZ umfasste das Parateam der Group Organic Independence (GOI) 52 Paratensoren. (PR 1309)

Der erste bekannte Einsatz fand im Februar dieses Jahres statt. Im Rahmen des Unternehmens Götterschrein brach ein Team um Julian Tifflor in den SOTHOM ein, das Hauptquartier von Sotho Tyg Ian (Stygian) auf Terra, und erbeutete dessen Geheimpläne für die Invasion der Eastside. (PR 1310, PR 1311)

Bei den Kämpfen um den Planeten Halut im April 446 NGZ eroberte die GOI das Gardistenschiff KALMER III. Bei dem Versuch, es auf einen geheimen Stützpunkt zu überführen, wurden Elsande Grel, Sid Avarit und 30 weitere Gois von der Jägerbrigade gefangen genommen. Bei den Verhören auf Feresh Tovaar 703 starben drei Kameraden, die anderen neunundzwanzig kaperten die ILSAA und flohen. (PR 1322, PR 1323)

Damit erhielten die Wissenschaftler des Großen Bruders erstmals ein intaktes Enerpsi-Triebwerk als Studienobjekt. (PR 1324)

Sid Avarit und der junge Blue Tirzo spielten Mitte des Jahres eine bedeutende Rolle bei den Unternehmen Pelyfors Scout und Möbius. Mithilfe des Striktors konnten sie Stücke aus dem Stygischen Netz herauslösen und damit zuerst ein einzelnes Raumschiff, dann sogar eine große Flotte des Ewigen Kriegers Pelyfor in einer Falle fangen. (PR 1325)

Durch den Transfer von Hangay kam es im Jahre 447 NGZ zur Normalisierung der Psi-Konstante. Danach verlor sämtlicher Paratau die Eigenschaft, intelligenten Lebewesen Psi-Fähigkeiten zu verleihen, was gleichbedeutend mit dem Ende der Organisation der Paratruppe war.

Quellen