Mutru

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Jülziish Mutru war die Betreuerin des Hanen-Klosters auf Krynn.

Erscheinungsbild

Die Frau war dürr, ihre Arme sehnig-knochig. Deren zarter Pelzflaum war verkrustet. Ihr Hals war vornübergebeugt, der Tellerkopf saß schräg gestellt auf ihm. (PR 2917, S. 50)

Charakterisierung

Mutru gehörte dem Volk der Hanen an. Sie war entschlossen, ihre Aufgabe zu erfüllen und das Kloster vor der Entweihung durch Fremde zu bewahren. Ihre Mission erfüllte sie jahrelang aufopferungsvoll. (PR 2917, S. 52)

Geschichte

Im Mai 1551 NGZ griff Mutru Reginald Bull, Icho Tolot und Shinae mithilfe von Robotern an, da sie sie für Plünderer hielt. Erst nachdem Bull seine Identität preisgegeben hatte, ließ sie sich auf ein Gespräch ein. (PR 2917, S. 50-52) Als Ende des Monats Bulls Haus in Kamaluc von Fagur Ord verwüstet wurde, gewährte Mutru seiner Familie Zuflucht im Kloster. (PR 2917, S. 63)

Mitte Juli entdeckten Mutrus Sonden einen Gemen, der im nahegelegenen Wald umherstreifte. Dadurch kam es zum Gespräch zwischen Bull und Sildrindh, in dem der Pikodh die Obhüterin zu ihrem Spross einlud. Etwas später wurde die Nähe des Klosters von tefrodischen Soldaten durchkämmt, die auf der Suche nach Ausreiseunwilligen waren. Während Icho Tolot und Reginald Bull mit Familie aus dem Komplex flüchteten, blieb Mutru im Kloster, da sie keine Repressalien seitens der Tefroder zu fürchten hatte. (PR 2918)

Quellen

PR 2917, PR 2918