Mysyscher

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mysyscher war der dritte von fünf Planeten der grünen Sonne Ayscho. Das System liegt 9413 Lichtjahre vom Arnsot- und 200 Lichtjahre vom Leykeo-System entfernt.

In relativer Nähe (etwa ein Halbmesser von 100 Lichtjahren) liegen die Systeme Bren und Rakabot.

Astrophysikalische Daten: Mysyscher
Sonnensystem: Ayscho
Galaxie: Gruelfin
Entfernung zur Milchstraße: ≈35,86 Mio. Lichtjahre
Bekannte Völker
Beutelbären

Übersicht

Mysyscher war von kargen Hügellandschaften geprägt. An vielen Stellen gab es Wälder und Flüsse, außerdem zahlreiche zerstörte Städte, die nun ein künstliches Höhlensystem bildeten und langsam von Büschen bewachsen wurden. Der Rest der Oberfläche bestand aus Wüste. Es gab ferner auch einige Meere. Unter der Oberfläche gab es noch zahlreiche intakte Lagerhallen und funktionierende Technik. Die instinktgeprägten Gigaratten lebten dort unter der Oberfläche, während die Beutelbären auf der Oberfläche und in Höhlen lebten.

Gigaratten

Diese Tiere erinnerten im Aussehen an terranische Ratten, nur waren sie durch Mutation etwa zwei Meter groß geworden. Durch das Zusammenleben in Familienverbänden traten sie in großer Zahl auf und waren extrem gefährlich.

Geschichte

Mysyscher wurde einst von einer hochstehenden und friedliebenden Zivilisation bewohnt, bei der er sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Cappins handelte. Die Takerer meldeten - ungefähr in der Zeit vom 29. Jahrhundert bis zum 31. Jahrhundert Herrschaftsansprüche auf Mysyscher an. Als sie abgewiesen wurden, bombardierten sie den Planeten mit Atomwaffen und rotteten so die Bevölkerung aus. Lediglich einige besonders strahlungsresistente Tierarten überlebten in den Gebirgen, darunter die leicht intelligenten Beutelbären.

Im Jahr 3437 vollführte der vor Takerern geflohene Wissende Schekonu eine Bruchlandung auf Mysyscher. Er freundete sich mit dem Beutelbär Trotter an, welcher ihm half, ein Hyperfunkgerät aufzubauen. Mit dem Gerät konnte Schekonu Moritatoren benachrichtigen, welche die MARCO POLO herbeiriefen. Auch die takerische Exekutionsflotte wurde dabei aufmerksam. Kurz nachdem Schekonu gerettet war, vernichteten sie den Planeten komplett.

Quelle

PR 462