Naats (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Volk der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Volk der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Naats.

Die Naats sind ein raumfahrendes Volk der Milchstraße. Ihre Heimatwelt ist der Planet Naat.

Neo034.jpg
PR Neo 34
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Neo045.jpg
PR Neo 45
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Anatomie

Die schwarzhäutigen Naats sind bei etwa drei Meter Körpergröße fast anderthalb bis zwei Meter breit. Ihr wanstartiger Rumpf ruht auf zwei kurzen, säulenartigen Beinen. Sie besitzen zwei lange Arme und einen großen, haarlosen Kugelkopf mit drei großen Augen und einem großen, dünnlippigen, ovalen Mund. (PR Neo 27, Kap. 25, PR Neo 29, Kap. 1) Naats besitzen statt einer Nase mehrere ebene Öffnungen oberhalb ihres Mundes. (PR Neo 31)

Um ihre Augen befinden sich empfindliche Duftrezeptoren. (PR Neo 58, Kap 14)

Physiologie

Allgemeines

Naats benötigen kaum Wasser. Sie sind unempfindlich gegen Sand, jedoch anfällig für Kälte. (PR Neo 58, Kap. 14)

Geschlechterunterschiede

Weibliche Naats sind oft größer und stärker als männliche Naats. (PR Neo 55, Kap. 17)

Alle Naats wachsen in den Höhlen auf, die unterhalb der Großen Gruben liegen. Mit Beginn des Erwachsenenalters steigen männliche Naats an die Oberfläche, weibliche Naats verbleiben in den Höhlen. Dies geschieht freiwillig und ist zum Teil dadurch bedingt, dass die Haut von weiblichen Naats heller ist und durch Sonnenlicht geschädigt wird. Weitaus wichtiger ist jedoch, dass die weiblichen Naats das sogenannte Faasidun besitzen, eine Form der Wahrnehmung, mit der sie in den Höhlen, aber nicht außerhalb, eine Präsenz wahrnehmen können, die ihnen wichtig ist. (PR Neo 55, Kap. 17)

Vereinzelt haben auch männliche Naats das Faasidun. Ein Beispiel ist Tineriaan, der aufgrund dieser Fähigkeit in den Höhlen bei den weiblichen Naats verbleiben wollte. Weil er jedoch die Anforderungen an einen Wächter nicht erfüllte, wurde er gezwungen, an die Oberfläche zu gehen, was ihn stark belastete. (PR Neo 55, Kap. 17)

Ein Naat kann sich nur mit einem Weibchen paaren, dessen Grube den passenden Duft verströmt. Nur der Duft der Große Grube von Luusok ist mit allen männlichen Naats kompatibel. Diese Grube bringt zudem die stärksten Naats hervor. (PR Neo 58, Kap. 2)

Charakterisierung

Naats sind ausgesprochene Kämpfernaturen. Sprichwörtlich wird dies unter anderem im arkonidischen Ausspruch (Zitat) »Lache nie über einen Naat, der zurückweicht. Er könnte Anlauf nehmen.« (PR Neo 27)

Zugleich sind die Naats feinfühlige und sogar sanftmütige Wesen, was man jedoch nur herausfindet, wenn man sich länger mit ihnen beschäftigt. Sie sind anderen Völkern und deren Eigenheiten gegenüber aufgeschlossen und neugierig. (PR Neo 56)

Naats verachten Schwäche. Deshalb töten sie Schwerverwundete und Behinderte. (PR Neo 58, Kap. 2)

Für Naats ist Stärke eine Ehre. Sie muss aber ständig aufs neue bewiesen werden. Einem Anführer, der Stärke bewiesen hat, folgen Naats blind. (PR Neo 58, Kap. 2)

Bekannte Naats

Gesellschaft

Allgemeines

Die Hierarchie der Naats wird durch ihre Stärke bestimmt. Verletzte oder schwache Naats werden konsequent ausgegrenzt. (PR Neo 58, Kap. 19)

Regierung

Naats werden vom Rat der Triumphatoren geführt. Sie treffen die Entscheidungen. Da sich die Triumphatoren bereits im Tasbur bewiesen und somit Ehre erworben haben, wird ihre Autorität nicht in Frage gestellt. (PR Neo 58, Kap. 24)

Wirtschaft

Die Naats bauen ihre benötigten Nahrungsmittel in unterirdischen Kavernen oder in den Städten in Gewächshäusern an. (PR Neo 58, Kap. 4)

Sitten und Gebräuche

Das Anspucken eines anderen Naats zeigt tiefe Verachtung. Das Gegenüber ist zu schwach, um selbst Wasser zu finden, also muss man ihm sein eigenes geben. Dies ist ein Zeichen von Schwäche. (PR Neo 58, Kap. 4)

Die Paarung mit einem Weibchen müssen sich männliche Naats im Tasbur erkämpfen. Der Gewinner des Tasburs darf in die Große Grube hinabsteigen, sich mit einem Weibchen paaren und den Primärsohn an die Oberfläche führen. Alle weiteren aus der Paarung entstehenden Naats sind gesellschaftlich nicht mit dem Vater verbunden. (PR Neo 58, Kap. 17)

Die Ehre spielt bei den Naats eine große Rolle. Die Stärke eines Naats wird in rituellen Wettkämpfen bestimmt. Das Kal'zhochras ist das Ehrenduell. Seiner Steigerung, das Shalaz, auch Befehls-Duell genannt, ist ein Kampf auf Leben und Tod. (PR Neo 33, Kap. 15, 18)

Geschichte

...

Um 8000 v. Chr. war Maureuc einer der ersten Naats, der die Raumakademie absolvierte. Sein Einsatz in der neuen Zentrumsflotte wurde jedoch verhindert, um öffentlich nicht publik zu machen, dass es nicht mehr genug Arkoniden gab, um die Raumschiffe zu bemannen. (PR Neo 14)

Seitdem der Regent an der Macht war, ließ er immer mehr Raumschiffe und sogar Flottenverbände ausschließlich mit Naats bemannen. (PR Neo 36, Kap. 22)

Anfang Januar 2037 wurde die TOSOMA bei der Flucht von KE-MATLON durch die 247. vorgeschobene Grenz-Patrouille abgeschossen. Thora führte einen kontrollierten Absturz der TOSOMA auf dem Planeten Gedt-Kemar aus. Auf dem Planeten begannen die Naats mit der Jagd auf die Notgelandeten. Die Naats nahmen die Überlebenden gefangen und brachten sie auf die KEAT'ARK, wo sie inhaftiert wurden. Alle Schwerverletzten wurden von den Naats getötet, weil das »Gesetz des Lebens« dies so verlangte. (PR Neo 29, PR Neo 31)

Im Februar 2037 eroberte Toreead mit 500 weiteren desertierten Naats sowie Atlan da Gonozal, Eric Manoli, Perry Rhodan und den überlebenden ehemaligen Besatzungsmitgliedern der TOSOMA die VEAST'ARK im Tatlira-System. (PR Neo 36)

Am 12. Mai 2037 fand im Murrayfield Stadium das Rugby-Spiel der Naats gegen die Menschen statt. Es ging mit einem Unentschieden aus. (PR Neo 45, Kap. 17)

Am 18. Mai 2037 verwendete Reginald Bull die AL'EOLD als Lockvogel zur Kaperung der RANIR'TAN. Er setzte einen fingierten Notruf ab und übertrug massiv nutzlose Daten, in denen er einen Virus versteckte. Nachdem der Hyperfunksender der RANIR'TAN deaktiviert war, kaperte er sie mithilfe eines Naat-Trupps. (PR Neo 56, Kap. 5)

Als Sergh da Teffron im Juni 2037 im Arkon-System angekommen war, versuchte er seinen Plan umzusetzen, die Naats zu seiner Hausmacht zu machen. Dazu flog er nach Naat. Als da Teffron erfuhr, dass sich die Großen Grube von Luusok geöffnet hatte, ließ er sich von Ghorn ter Marisol dorthin bringen. Er nahm am Tasbur der Großen Grube teil und gewann, zum Teil aufgrund von Informationen, die ter Marisol ihm regelwidrig zukommen ließ. Als Sieger stand ihm das Recht zu, in die Große Grube hinab zu steigen, um die dort lebenden Naatfrauen zu begatten. Da Teffron nahm den ihm ergebenen Naat Granaar mit, um an seiner statt diese Aufgabe zu erfüllen. In den Tiefen der Grube traf da Teffron seinen geheimen Mentor Pranav Ketar erneut. Als Sieger eines Tasbur war er nun Teil des Rats der Triumphatoren. Die Naats folgten ihm. (PR Neo 58)

...

Quellen

PR Neo 4, PR Neo 14, PR Neo 27, PR Neo 29, PR Neo 31, PR Neo 33, PR Neo 34, PR Neo 45, PR Neo 55, PR Neo 56, PR Neo 58, PR Neo 74