Nadelstrahler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit Nadelstrahlern, kurz Nadler. Für weitere Bedeutungen, siehe: Nadler (Begriffsklärung).

Als Nadelstrahler, kurz Nadler (PR 1318), bezeichnet man thermische Faustfeuerwaffen, deren Wirkungsweise im Prinzip der von Thermostrahlern entspricht.

Im Gegensatz dazu sind die Komprimierungs- und Abstrahlfelder jedoch so eingestellt, dass Waffenstrahlen mit extrem dünnem Querschnitt verschossen werden können.

Anmerkung: Trotz der Ähnlichkeit der Bezeichnung arbeiten Energienadler auf einer anderen Basis.

Funktionsweise

Herzstück des Nadelstrahlers ist ein elektromagnetischer Generator, der scharf gebündelte Infrarot-Strahlung in den Frequenzen zwischen fünf und zwanzig Mikrometern erzeugt und sehr stark bündeln kann. (PR 122) Es sind auch Geräte bekannt, die im Bereich des sichtbaren Lichts, mit Frequenzen von unter einem Mikrometer, arbeiten.

Im Brennpunkt des Waffenstrahls können deshalb erheblich höhere Temperaturen erzielt werden als bei normalen Impulsstrahlern, sie liegen deutlich höher als der Schmelzpunkt von Arkon-T-Stahl. 1971 lag der Brennpunkt bei nahezu 50.000 Grad. (PR 5)

Mit einem guten Nadelstrahler kann selbst meterdicker Stahl aus 100 Metern Entfernung zerschnitten werden. (PR 122)

Die Reichweite liegt aber deutlich unter 300 Meter. (PR 1324)

Bekannte Varianten

Anmerkung: Es ist nicht bekannt, ob es sich dabei um Gewehre oder Pistolen handelte.

Geschichte

Die Nadelstrahler wurden ursprünglich von den Arkoniden entwickelt, kommen inzwischen aber überall zum Einsatz. Perry Rhodan und Reginald Bull nutzten einen Nadelstrahler erstmals, als sie das Wrack der AETRON auf dem Mond untersuchten und sich einen Weg durch die riesigen Metallberge schneiden mussten. (PR 5)

Unabhängig von den arkonidischen Nadelstrahlern entwickelten auch die Ferronen Geräte, die auf derselben Wirkungsweise beruhen. Diese Waffen werden Ultra-Strahler genannt. (PR 13)

Julian Tifflor nutzte die Waffe bei einem Einsatz auf Wonderfalg gegen die Mucys. (PR 723)

Quellen