Nansar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Nansar ist der erste von zwölf Planeten der Sonne Charif in der Galaxie Hangay. Der Planet ist die Heimatwelt der Nakken. (PR 1374, S. 9)

Astrophysikalische Daten: Nansar
Sonnensystem: Charif
Galaxie: Hangay
Entfernung zur Milchstraße: ≈2,13 Mio. Lichtjahre
Monde: 1 (Anansar) (PR 1374, S. 9)
Mittlere Sonnenentfernung: 110 Mio. km (PR 1374, S. 9)
Jahreslänge: 162,39 Standardtage (PR 1375, S. 43)
Durchmesser: 9366 km (PR 1375, S. 36)
Schwerkraft: 1,24 g (PR 1375, S. 36)
Bekannte Völker
Nakken

Übersicht

Nansar rotiert zusammen mit dem Schwarzen Loch Anansar um einen gemeinsamen Schwerpunkt. (PR 1374, S. 9)

In der Nähe des Schwarzen Loches befindet sich eine Raumstation, in der junge Nakken der Strahlung Anansars ausgesetzt werden.

Der Himmel über Nansar ist rostrot. Die Luft ist für Terraner atembar. Das Klima ist heiß und trocken. Lediglich rund 33 Prozent der Oberfläche des Planeten bestehen aus Wasser. Die Vegetation besteht überwiegend aus circa fünf Meter hohen, krummen Gewächsen. (PR 1375, S. 33-36)

Im Jahre 447 NGZ leben 800 Millionen Nakken auf Nansar, die von circa 300.000 Robotern betreut werden. Über den Planeten verteilt existieren mehrere tausend Kleinstädte. Das Stadtbild wird jeweils von Nahrungsfabriken geprägt. Eine dieser Städte trägt den Namen Nakkaran. (PR 1375, S. 32, S. 41)

Das Land außerhalb dieser Städte ist im Jahre 447 NGZ weitestgehend unerschlossen. Nur hier und da existiert ein von Robotern betriebenes Industriezentrum oder ein Agrarbetrieb. (PR 1375, S. 32, S. 41)

Eine der Gebirgsketten des Planeten trägt den Namen Eylar-Massiv. Sie ist zwanzig Kilometer lang. In ihr befinden sich ausgedehnte Höhlenzüge, die im Jahre 447 NGZ zu regelrechten Festungsanlagen ausgebaut sind. (PR 1375, S. 47, S. 52)

Geschichte

Auf Nansar waren vor mehreren Millionen Jahren die Nakken entstanden.

Im 51. Jahrtausend v. Chr. erschuf die Superintelligenz ESTARTU das Black Hole Anansar. (PR 1595) Aufgrund der psionischen Energie, die Anansar in unregelmäßigen Abständen ausstrahlte, entwickelten die Nakken besondere psionische Fähigkeiten.

Perry Rhodan erreichte im Jahre 447 NGZ erstmals Nansar, als das Charif-System noch im Tarkan-Universum beheimatet war. Zu diesem Zeitpunkt versuchten die Hauri, durch Manipulation des Mondes Anansar, das Charif-System zu vernichten. Durch das Eingreifen Rhodans konnte dieser Plan jedoch vereitelt werden. (PR 1375)

Nach dem Zusammenbruch der Kansahariyya und dem Transfer Hangays ins Standarduniversum wurde die Versorgung der Nakken, die ohne ihre Exoskelette hilflos waren, mehr und mehr vernachlässigt. Viele Nakken zogen sich in Höhlen auf Nansar zurück, die sie als »Friedhöfe der Nakken« bezeichneten.

Quellen