Naron Falton

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Naron Falton war ein Wissenschaftler.

Erscheinungsbild

Er hatte ein schmales Gesicht mit einer Hakennase, ausgeprägten Wangenknochen und einem spitzen Kinn. (Polychora 3)

Charakterisierung

Er wurde in Wissenschaftskreisen verspottet und geächtet. Dies führte dazu, dass er sich auf einen Kolonialplaneten zurückzog. (Polychora 1)

Geschichte

Naron Falton war nach eigenen Angaben ein Nachkomme von Toge Falton. Naron versuchte, dessen Arbeit zu verbessern. (Polychora 1)

Falton war davon überzeugt, eine Schwachstelle im Universum zu finden, die einen Zugang in eine andere Welt ermöglichen sollte. Angeblich fand er diese Stelle auf dem Planeten Nancanor. Diese Entdeckung brachte ihm den Ausschluss aus der wissenschaftlichen Gemeinschaft ein. (Polychora 1)

Der Wissenschaftler wurde von Gorken Tansith in Kryostase versetzt, angeblich auf eigenen Wunsch. (Polychora 3)

Am 16. September 3126 wurde der in einer Kälteschlafkammer in der Station Perya in Kryostase liegende Naron Falton durch Faun Malkovoch, Tipa Riordan und Lea Long aus seinem Schlaf geweckt. Der Wissenschaftler sollte die von ihm in der Atmosphäre Nancanors vermutete zweite Zone finden. Mit der PEARL flogen Tipa Riordan, Malkovoch, Long und der inzwischen aufgewachte Naron Falton tief in die Atmosphäre Nancanors. (Polychora 3)

Naron Falton spielte die von ihm vor langer Zeit gewonnenen Daten über die Störung in die Steuerung des Schwadentauchers ein. In der Atmosphäre Nancanors wurde ein kugelförmiger Planetoid ausgemacht, auf dem Kontinente, Meere und Städte erkennbar waren. Im Orbit kreisten Glitterkonstrukte, die sich dem Schwadentaucher näherten. Durch einen transportablen Torbogentransmitter verließen Malkovoch, Denzen Hesper, Ropander Tin, Myriam Weyport, Lea Long und Tipa Riordan die PEARL. Naron Falton blieb an Bord des Tauchers, der von dem Glitter aus der Realität entfernt wurde. (Polychora 3)

Quellen

Polychora 1, Polychora 3