Neal O'Neil

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Neal O'Neil war ein Terraner, der am 2. Juni 1333 NGZ – dem Tag seines 200. Geburtstages – seinen Urururenkel als Geisel nahm.

PR2299Illu.jpg
Der Zweihundertjährige
Heft: PR 2299 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Er hatte ein schmales, zerfurchtes Gesicht, eingefallene Augen und eine ledrige Haut.

Charakterisierung

Obwohl er in seinem langen Leben viele Schicksalsschläge hinnehmen musste, hatte O'Neil dennoch bewusst gelebt und Anteil am Schicksal der Menschheit genommen.

Geschichte

Er wurde am 2. Juni 1133 NGZ auf Terra während der Monos-Herrschaft geboren, geriet in das Simusense-Netz und wurde Mitte der Jahres 1149 NGZ daraus befreit. O'Neil bezeichnete dieses Datum als seinen eigentlichen Geburtstag.

Im Jahre 1151 NGZ ging er zur Raumflotte und wurde 1170 NGZ bei einem Gefecht mit den Topsidern schwer verwundet, blieb aber Mitglied der Flotte. Am 10. Januar 1200 NGZ verlor er durch den Zusammenbruch des Hyperraums seine Frau und seinen ältesten Sohn. Diese befanden sich zu jenem Zeitpunkt in einem Antigrav-Schacht, dessen Graceful-Degradation-Mechanismus defekt war.

O'Neil machte den ersten Flug der BASIS zur Großen Leere mit, schied danach aus der Flotte aus, heiratete zum zweiten Mal und gründete eine neue Familie. Im Jahre 1218 NGZ wurde er durch die Waren der Hamamesch imprintsüchtig und flog nach Hirdobaan. Er wurde zwar wieder geheilt, doch sein Leben lag erneut in Trümmern. Er heiratete ein drittes Mal und im Jahre 1288 NGZ wurde er vom »Kritzelwahn«  befallen. Im Jahre 1289 NGZ kamen die Dscherro durch die Heliotischen Bollwerke auf Terra, nahmen unter anderem seine vierte Frau als Geisel und ermordeten sie.

Neal O'Neil erlebte auch die nachfolgenden Gefahren mit, wie das Wüten von Ramihyn, die Besetzung Terras durch die Arkoniden, die versuchte Inbesitznahme Terras durch den Konquestor aus Tradom, den Hyperimpedanzschock und die darauf folgende geistige Übernahme vieler Menschen durch Gon-O. Er fragte sich, ob es immer so weitergehen würde, oder ob er noch einen ruhigen Lebensabend verbringen könnte.

In einer Verzweiflungstat entschloss er sich, am 2. Juni 1333 NGZ seinen Urururenkel Dennis Adams auf dem als Park angelegten Dach der Wohnanlage Kanchenjunga als Geisel zu nehmen, um damit zu erreichen, dass er Perry Rhodan die Frage stellen konnte, was er in den letzten 200 Jahren für die Menschheit getan habe, um diese Gefahren abzuwenden.

Als Perry Rhodan O'Neil antwortete, er habe sich diese Frage auch schon sehr häufig gestellt, und meinte, dass er wohl oft zu wenig getan habe, erkannte O'Neil dies an, übergab Rhodan die Waffe und beendete die Geiselnahme.

Quelle

PR 2299