Neue Lemurer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Neuen Lemurer sind – in einer potentiellen Zukunft des Jahres 2577 NGZ – der Zusammenschluss aller von den Lemurern abstammenden Völker in der Galaxie Apsuhol.

Erscheinungsbild und Physiologie

Alle Angehörigen der Neuen Lemurer sind Humanoide mit mehr oder weniger großen Abweichungen zum Aussehen eines durchschnittlichen Terraners. Es handelt sich dabei nicht um ein wirklickes Volk im Sinne einer bestimmten Spezies. Vielmehr ist es die Gemeinschaft aller von den Lemurern abstammenden Völker. Ursprünglich entstanden die Neuen Lemurer aus der Vereinigung der Terraner und Tefroder. Diesen schlossen sich später auch alle anderen lemurischen Zweigvölker an. (PR 2812)

Bekannte Zweigvölker

Bekannte Neue Lemurer

Gesellschaft

Allgemeines

Die Gesellschaft der Neuen Lemurer ist geprägt von der Gleichberechtigung der ihr angehörigen Zweigvölker. Die Grenzen zwischen ihnen sind nicht genau bestimmt und es wird auch kein Wert auf die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Spezies gelegt. Allenfalls sind die direkten Lemurernachfahren ein wenig gleicher als die anderen. (PR 2812)

Ein wichtiges Fest der neulemurischen Gesellschaft ist der alle zehn Jahre stattfindende Quinto-Tag. (PR 2812)

In großen Teilen der Bevölkerung hat sich auch in zivilen Bereichen die Nutzung von uniformierter Kleidung durchgesetzt. Durch Farbe, Schnitt und weitere Merkmalen ist erkenntlich, bei welchem Unternehmen und in welcher Position derjenige beschäftigt ist. (PR 2814)

Explizite Terraner

Explizite Terraner werden Lemurer mit ausschließlich terranischen Vorfahren genannt. Diese latent rassistische Gruppierung steht unter dem expliziten Schutz von Matan Vedris Molahud und wird bevorzugt behandelt. (PR 2813)

Regierung

Das Staatsgebilde der Neuen Lemurer ist das Tamanium mit Sitz auf Lemur im Apsusystem. Es wurde geführt von Matan Vedris Molahud, der im Jahre 2577 NGZ bereits seit mehr als 1000 Jahren an der Macht war. (PR 2812)

Wirtschaft

Die Neuen Lemurer dominieren auch den interstellaren Handel. Ihre Raumschiffe sind die einzigen, die keiner Geschwindigkeits- und Reichweitenbeschränkung unterliegen. (PR 2812)

Technik

Raumschiffe

Es gibt keine einheitliche Bauweise für Raumschiffe. Es sind alle möglichen Varianten der diversen Zweigvölker im Umlauf. Bekannte Schiffstypen sind:

Geschichte

Als die ATLANC während ihrer Reise durch die Synchronie in eine potentielle Zukunft des Jahres 2577 NGZ verschlagen wurde, waren die Neuen Lemurer das dominierende Volk Apsuhols. Der Großteil der Bevölkerung war mit den Verhältnissen in der Galaxis zufrieden, es gab allerdings auch eine gewisse Anzahl von unruhigen Geistern, die den von der Atopischen Ordo erzwungenen Frieden eher als eine Art Leichentuch sahen, das ganz Apsuhol zudeckte. Ein bekannter Anführer dieser Unzufriedenen war der Seher Ch'Daarn, ein uralter und blinder Topsider. (PR 2812)

Nach Atlans Einschätzung hatte die jahrhundertelange Vorherrschaft in der Galaxie den Neuen Lemurern nicht gut getan. Seiner Meinung nach war ihnen der Tatendrang, den er von den Terranern kannte völlig abhanden gekommen. Aber auch von den die Tefroder auszeichnenden Eigenschaften konnte er nichts mehr entdecken. Sie wirkten auf ihn hochmütig und eingebildet, wie verwöhnte und verzogene Kinder, die wie die Maden im Speck lebten. (PR 2813)

Quellen

PR 2812, PR 2813, PR 2814, PR 2815