New Luna

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

New Luna ist der zweite von insgesamt fünf Planeten der gelben Normalsonne Jellicos Stern.

Astrophysikalische Daten: New Luna
Sonnensystem: Jellicos Stern
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 8419 Lichtjahre
Entfernung zum Sektor Morgenrot: 10.584 Lichtjahre
Atmosphäre: erdidentisch, atembare Sauerstoffatmosphäre
Bekannte Völker
Terraner
Hauptstadt: Jelly-City
Besonderheiten
Galaktische Koordinaten: x +34.590 Lj / y -4.790 Lj / z +5.183,5 Lj

Übersicht

Der Planet ist erdähnlich und aufgrund fehlender Raubtiere von friedlicher Natur. Die einzige Stadt und Hauptstadt des Planeten trägt den Namen Jelly-City. Im Osten der Stadt ist der Raumhafen des Planeten angelegt worden.

Geschichte

Der seit dem Jahre 2407 besiedelte Planet war im Jahre 2435 ein provisorischer Stützpunkt der Solaren Flotte, der im Jahre 2435 von Generalmajor Albert Mannheimer geleitet wurde. Der Planet war für eine spätere Kolonialisierung vorgesehen. Deshalb standen in der Stadt noch viele Gebäude leer. Die Bewohner des Planeten konzentrierten sich auf Jelly-City; nur wenige lebten in freier Natur.

Anfang Oktober 2435 tauchte OLD MAN auf und bedrohte New Luna. Bei diesem Kampf wurden 215 Raumschiffe von OLD MAN vernichtet. Es starben mehr als 40.000 von insgesamt 50.000 Angehörigen der Flotte, die auf dem Planeten stationiert waren.

Anmerkung: In späteren Quellen ist von weiterhin 50.000 Bewohnern die Rede.

Kristallagenten besetzten den Planeten und rekrutierten zwangsweise ehemalige Raumfahrer als Notbesatzungen von Ultraschlachtschiffen, die Anfang November 2435 zu den Magellanschen Wolken aufbrachen.

Ende November 2435 zogen sich die Besatzer von dem Planeten zurück.

Quellen

PR 305, PR 308, PR 310, PR 316