Nia Selegris

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Nia Selegris war der erste weibliche Shad der Upanishad Tschomolungma. Im Jahre 429 NGZ war sie um die dreißig Jahre alt.

PR1273.jpg
Heft: PR 1273
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Die Terranerin war mittelgroß, schlank und hatte kurzgeschnittenes blondes Haar. Ihre Augen waren grün. Sie war sehr hübsch. (PR 1311, PR 1321, ...)

Charakterisierung

Nia Selegris war sehr intelligent, selbstbewusst und resolut.

Geschichte

Absolventin der Upanishad

Nia Selegris lernte Julian Tifflor in der Tschomolungma kennen. Zunächst war sie ihm gegenüber kühl und reserviert. Aber bereits Silvester 429 NGZ feierten sie gemeinsam in Tifflors Wohnung am Goshun-See. Später wurde sie seine Lebensgefährtin.

Mitte 430 NGZ absolvierte sie ebenso wie Julian Tifflor und Domo Sokrat auf Weisung von Sotho Tal Ker (Stalker) in einem Rekordtempo die zehn Stufen der Upanishad. In der Dashid-Kammer von Garwankel auf Olymp atmeten sie ESTARTU und wurden dadurch von ihren letzten Zweifeln gegen die Lehre befreit. Sie waren nun nicht nur Meisterschüler, sondern Stalker erhob sie darüber hinaus in den Rang eines Ewigen Kriegers. (PR 1291)

Anmerkung: Man kann davon ausgehen, dass es sich dabei lediglich um ein Etikett handelte, da Stalker zu diesem Zeitpunkt eigene, gegen die Animateure gerichtete Machtbestrebungen verfolgte. In PR 1296 sowie in PR 1297 – Computer wird außerdem mehrmals betont, dass Tifflor und Selegris zusammen als ein Ewiger Krieger gelten.

Insgeheim hatte Stalker das Kodexgas modifiziert, sodass ihre Treue weniger dem Permanenten Konflikt galt, sondern vielmehr ihm, dem Sotho. (PR 1297)

Bis Anfang August des Jahres stellten Julian Tifflor und Nia Selegris auf Arkon I einen Kriegertross zusammen, der 103 Raumschiffe umfasste, mit der RIBALD CORELLO als Flaggschiff. Am 6. August starteten sie und bezogen Warteposition im Leerraum zwischen Milchstraße und den Magellanschen Wolken. Nachdem Stalker mit seinem offiziellen Ersuchen um Hilfe gegen den neuen Sotho Tyg Ian (Stygian) am 11. August vor der Vollversammlung des Galaktikums auf dem Kosmischen Basar BERGEN abgeblitzt war, warben Tifflor und Selegris vor einem kleinen Kreis ausgewählter Galaktischer Räte um Unterstützung. Aber auch ihnen wurde abschlägig beschieden – und dann befreite man sie mit Anti-Kodexmolekül-Viren von dem Einfluss der Kodexmoleküle. Stalker setzte sich mit der RIBALD CORELLO ab. (PR 1296)

Anmerkung: Der frisch aufgestellte Tross begleitete Tifflor und Selegris bis zu einer Position zehn Lichtjahre vor BERGEN. Der weitere Verbleib des Trosses ist ungeklärt.

Tifflor und Selegris hielten Stalker für das kleinere Übel. Sie folgten ihm mit der YANKEE CLIPPER bis nach Terzrock und retteten ihm nach dem verlorenem Zweikampf gegen Stygian das Leben. Sie nahmen Stalker mit, bevor der Planet von Stygian versiegelt wurde, und brachten ihn zur Regeneration nach Tahun. (PR 1297)

Widerstand gegen Stygian

Im Jahre 446 NGZ gehörte Nia Selegris der Group Organic Independence (GOI) an, der einzigen nennenswerten Widerstandsbewegung. Sie und Julian Tifflor waren die meistgesuchten Gegner Stygians. (PR 1310 – Computer, PR 1321)

Im Februar 446 NGZ wurden die beiden von der KITSAIMAN in das Solsystem gebracht. Verstärkt um die beiden Paratensoren Elsande Grel und Sid Avarit, brachen sie in Stygians Hauptquartier, den SOTHOM, ein. Das Unternehmen Götterschrein war nur teilweise erfolgreich. Die erbeuteten Informationen kündigten eine große Flotte aus der Mächtigkeitsballung Estartu an, aber es gab keine Daten über Stygians Geheimwaffe, mit deren Hilfe er die Blues unterwerfen wollte. Nur dank der Mithilfe des fünften Teammitglieds, der Oxtornerin Tinta Raegh, die erst im SOTHOM zu ihnen stieß, glückte die Flucht. Raegh opferte dabei ihr Leben, die vier anderen wurden von der KITSAIMAN in Sicherheit gebracht. (PR 1310, PR 1311, PR 1321)

Anfang April wurden Julian Tifflor und Nia Selegris von ihrem Freund Captain Ahab mit seiner OSFAR I auf den Kosmischen Basar BERGEN gebracht. Dort beobachteten sie heimlich eine Sondersitzung des Galaktikums, bei der die Galaktischen Räte zum wiederholten Male über Maßnahmen gegen Stygian berieten. Hinter den Kulissen trafen sich die beiden Gois mit Abgesandten der Blues, Terraner und Haluter und trugen ihnen Stygians Pläne zu. Dennoch kam kein konkreter Beschluss zustande. Der Haluter Ovo Jambor erklärte deshalb den Austritt seines Volkes aus dem Galaktikum, um endlich Handlungsspielräume für Maßnahmen gegen Stygian zu gewinnen. Insgeheim versprach er Tifflor, dass die Haluter zukünftig mit der GOI zusammenarbeiten wollten. Wenig später wurden Tifflor und Selegris von Ahab wieder abgeholt. (PR 1321)

Am 7. Mai lieferte er die beiden auf CLARK FLIPPER, dem Hauptstützpunkt der GOI, ab. (PR 1323)

In der zweiten Oktoberhälfte des Jahres 446 NGZ leitete Julian Tifflor erneut ein Einsatzkommando der GOI, dem außer ihm Nia Selegris, Sid Avarit und der kurz zuvor in der Milchstraße eingetroffene Netzgänger Gucky angehörten. Von Kohnla im Pahlsystem aus erreichten sie einen vergessenen Transmitter unter dem Block der 5. Wachsamkeit auf Gatas im Verthsystem. Das Ziel war es, auszuloten, welche Chancen die Paratensoren gegen die Verlorenen Geschenke der Hesperiden hatten, die Mitte des Jahres über viele Planeten in der Eastside ausgeschwärmt waren. Doch das gesamte Team geriet in die Gewalt der 19. Vorsicht. Am 28.10.446 NGZ stieß ein Geschwader von 300 halutischen Raumschiffen auf Gatas vor. Ein Kommandotrupp von fünf Halutern, darunter Domo Sokrat, befreite Tifflor und seine Mitgefangenen nach über einer Woche Haft aus ihrem Gefängnis. (PR 1336)

Tarkan und die Monos-Ära

Nach der Befreiung der Milchstraße nahm Nia Selegris 447 NGZ an dem Flug des Galaktischen Expeditionskorps in das Universum Tarkan teil. (PR 1372)

Sie verlor 695 Jahre im Stasisfeld. Nia Selegris assistierte Julian Tifflor als Kommandantin der PERSEUS, ohne tatsächlich einen spezifischen Rang inne zu haben. Im März 1144 NGZ brachen sie mit der PERSEUS, der CASSIOPEIA und der BARBAROSSA auf, um über das Siragusa-Black Hole die Milchstraße zu erreichen. Das Experiment schlug fehl. Stattdessen erreichten sie mit der Expedition die Heimat der Anoree. (PR 1441, PR 1442, PR 1444)

In dieser Zeit spielte die Mutantin Irmina Kotschistowa mit dem Gedanken, ihren Zellaktivator Nia Selegris zu überlassen. Kotschistowas ZA wurde jedoch in der SIRA-VII-Station bei Point Siragusa von einer Phantomgestalt gestohlen. Im Jahr 1445 NGZ erreichte die Expedition mit Hilfe der Anoree durch das Perseus-Back-Hole die Milchstraße. (PR 1659)

Nach dem Sturz von Monos unterstützte sie Julian Tifflor bei dem Versuch, die Träumerin Bliss aus dem Simusense-Netz zu lösen. (PR 1500)

Noch im Jahr 1206 NGZ war Selegris an der Seite von Julian Tifflor. Als im November dieses Jahres Julian Tifflor entführt und ihm der Zellaktivator auf Befehl von Lyndara operativ entfernt wurde, gelang es Selegris, diesen gemeinsam mit Ronald Tekener und Dao-Lin-H'ay zurückzubekommen und Tifflor zu retten. (PR 1660)

Nia Selegris starb irgendwann zwischen 1235 NGZ und 1240 NGZ eines natürlichen Todes. (PR 1800)

Quellen