Niveauwandler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Niveauwandler ist eine Waffe der Konstrukteure des Zentrums.

Technische Details

Das Aggregat zapft über einen längeren Zeitraum die Hyperenergie aller Sonnen einer Galaxie an. Der Träger des Niveauwandlers wird schon zu Beginn des Zapfungsvorgangs vernichtet und seine Masse in zusätzliche Energie für den Niveauwandler umgewandelt, dessen Funktionsstruktur praktisch unzerstörbar ist.

Überschreitet die gezapfte Energie einen bestimmten kritischen Punkt, tritt ein Vorgang ein, der als Energiemutation beschrieben werden kann. Diese neue Energiequalität verteilt sich gleichmäßig auf die bereits angezapften Sonnen und verändert ihr Energieniveau um einen winzigen Betrag. In der Folge werden die betroffen Sonnen von einer Sekunde zur anderen in eine andere Existenzebene befördert und verschwinden aus ihrer alten Existenzebene. Durch den Entzug des größten Teils des Energiepotentials erlischt das galaktische Gravitationsfeld und die Atmosphären und Meere der Planeten kühlen auf den absoluten Nullpunkt ab. Dies bedeutet das Ende allen Lebens in der betroffenen Galaxie. (PR 346 S. 52-53)

Geschichte

Das terranische Privatraumschiff MINHAU wurde im Jahr 2321 mit einem Niveauwandler ausgerüstet, um die Milchstraße zu vernichten. Das Schiff konnte jedoch noch in M 87 durch eine Selbstzerstörungseinrichtung vernichtet werden.

Die Galaxie M 87 entging dabei ihrer Vernichtung nur knapp. Der Niveauwandler der MINHAU hatte durch die Vernichtung des Schiffes angesprochen und entwickelte einen enorm energiereichen, blauweißen Lichtblitz. Durch die zufällige Nähe des Explosionsortes zum Parjar-Sonnendreieck wurden die durch den Niveauwandler erzeugten Energien vom Jetstrom-Kompensationspunkt in der Mitte des Sonnendreiecks aufgenommen und als blauschimmernder Lichtbogen in Richtung des galaktischen Zentrums von M 87 abgeleitet, was den Prozess zum Erliegen brachte. (PR 346 S. 58)

Quelle

PR 346