Nonus

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den Nonus Hannibal und Imperator. Für weitere Bedeutungen, siehe: Hannibal und Imperator.

Die Nonus sind eine von den Aras gezüchtete Lebensform auf Honur. Sie übertrugen des Nervengift Argonin, den Auslöser der Nonus-Pest.

Merkmale

Die Nonus, von den Terranern auch mit »Bärchen« bezeichnet, sind etwa 30 cm große Pelztiere. Sie haben ein possierliches Äußeres mit rosigen Pfötchen, ulkig großen Nasen und teddybärartigen, traurigen Knopfaugen. Sie sind Menschen gegenüber sehr anhänglich und in der Lage, einfache Wörter und Wortgruppen wie ein Papagei nachzusprechen. Der Mausbiber Gucky empfand den Geruch der Nonus als abscheulichen Gestank, für die Menschen hingegen stellte er nichts Besonderes dar. (PR 42)

Mit entsprechend präpariertem Gras gefüttert, sonderten sie über die Haarspitzen ihres Pelzes Argonin ab. Dieses löst bei Humanoiden die auch als Hyper-Euphorie bezeichnete Krankheit aus, welche die Betroffenen in einen euphorischen Zustand versetzt und handlungsunfähig macht. (PR 42, PR 43)

Ursprung

Zunächst galten die Bärchen als einheimische Lebensform Honurs. Tatsächlich waren sie aber ein Produkt aus den Laboren der Aras und wurden im 13. Jahrtausend v. Chr. auf dem Planeten ausgesetzt und in weiterer Folge zur Argonin-Produktion in einem speziellen Stützpunkt gezüchtet. (PR 42, PR 43, Ara-Toxin 2, Kap. 2)

Bekannte Nonus und ihre Opfer

Geschichte

Die Geschichte der Nonus ist eng mit der der Nonus-Pest verknüpft.

Zusätzlich ist anzumerken, dass – nach der Zerstörung des Stützpunktes im Jahr 1984 durch Perry Rhodan – die Nonus ohne ständige Fütterung mit dem präparierten Futter ungiftig wurden und freigelassen werden konnten. (PR 43, PR 44, Ara-Toxin 2, Kap. 2)

Quellen