OMASO

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die OMASO war ein 800 m durchmessendes Schlachtschiff der Multiklasse. (PR 306, S. 8)

PR0306.jpg
Heft: PR 306
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Übersicht

Der Grundaufbau basierte auf der Kugelzelle der STARDUST-Klasse. Das Raumschiff hatte eine Besatzungsstärke von 1400 Mann. Seine Beibootflottille bestand aus 20 Korvetten und 28 Space-Jets. Die Armierung setzte sich aus einer überschweren Transformkanone am oberen Pol sowie einer Vielzahl weiterer Geschütze (Transformkanonen, Impulsgeschütze) zusammen. (PR 306, S. 8, 29)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Am 29. September 2435 entdeckte die neu in Dienst gestellte OMASO innerhalb des gesperrten Sektors Morgenrot ein unbekanntes Schiff. Aufgrund seiner eigentümlichen Form erhielt dieser Schiffstyp den Namen »Birnenraumer«. Nach einem Angriff wurde das feindliche Schiff in kurzer Zeit vernichtet. Der Explosionswolke entkam ein etwa 400 m durchmessender Kristall. (PR 305)

Das Schiff erhielt den Befehl, den Kristall zu verfolgen. Etwa 21 Tage ereignisloser Verfolgung später erhielt das Schiff von Perry Rhodan persönlich den Abschussbefehl. Der Zweite Offizier wollte dies nicht einfach hinnehmen und startete mit Duldung seines Kommandanten eine Forschungsmission. Er und die Besatzung der Space-Jet wurden von den Kristallagenten übernommen. Zurück an Bord übernahmen die eingeschleusten Agenten die restliche Besatzung bis auf drei Mann, welche sich als immun gegen die Beeinflussung erwiesen. Sie flohen mit einer Jet, die nach einem Treffer nur noch ein Wrack war. Die FRANCIS DRAKE konnte ihren verstümmelten Notruf auffangen. Sie wurden an Bord genommen. (PR 306)

Die OMASO floh, konnte allerdings mit den neuentwickelten Halbraumspürern verfolgt werden. Die Besatzung wurde von einem eingeschleusten Kommando betäubt und gerettet. Das Schiff verglühte samt den an Bord befindlichen Kristallen im Transformkanonenfeuer der durch Atlan angeforderten 14. Schweren Offensiv-Flotte der USO. (PR 307)

Quellen

PR 305, PR 306, PR 307