Oberon (Mond)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Mond. Für weitere Bedeutungen, siehe: Oberon (Begriffsklärung).

Oberon ist einer der Monde des Planeten Uranus.

Oberon.jpg
Astrophysikalische Daten: Oberon
Planet: Uranus
Sonnensystem: Sol
Galaxie: Milchstraße
Mittlere Planetenentfernung: 583.600 km (Spartac 2.1)
Mittlere Sonnenentfernung: 2,871 Mrd. km / 19,19 AE (Uranus) (Spartac 2.1)
Jahreslänge: 84,01 Standardjahre (Uranus) (Spartac 2.1)
Umlaufzeit um den Planeten: 13,46 d (Spartac 2.1)
Rotationsdauer: 13,46 d / 323,04 h (Spartac 2.1)
Durchmesser: 1550 km (Spartac 2.1)

Übersicht

Der Mond war im Jahr 1303 NGZ der Sitz einer lokalen Handelskammer für das Uranus-System. (PR 2008)

Anfang des 16. Jahrhunderts NGZ gab es auf Oberon eine geheime Anlage, in der technische Artefakte auf ihre Gefährlichkeit hin untersucht werden konnten. Vorgeblich wurde hier Bergbau betrieben. (PR-Trivid 3)

Geschichte

Im September 1469 NGZ, nach der Versetzung des Solsystems in die Anomalie, verbrachte eine Handelsstation auf Oberon mehrere Stunden in einem Bereich mit abweichendem Zeitablauf und verlor so zwei Stunden. Hintergrund hierfür waren die merkwürdigen physikalischen Bedingungen im Inneren der Anomalie. (PR 2616)

Im Jahre 1551 NGZ war Denitius Fangerlon der Leiter einer geheimen Forschungsanlage, während Marous Temmo dort als Chefwissenschaftlerin arbeitete. Am 28. August brachte die EX 378 MANILA Reginald Bull mit Familie und Icho Tolot nach Oberon. Geliefert wurde ebenfalls der Transmitter der SHINAE, der auf Krynn gesichert werden konnte. Noch an demselben Tag fand hier ein Treffen der Zellaktivatorträger mit Hekéner Sharoun statt. (PR 2923, S. 9-10)

Weblink


Quellen