Ockhams Welt

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten. Für den Roman, siehe: Ockhams Welt (Roman).

Ockhams Welt ist ein geheimer Forschungsplanet der LFT im Chandrasekhar-Nebel im System EZ-NC 1091 in der südlichen Westside der Milchstraße, 15.391 Lichtjahre von Sol und 12.767 Lichtjahre von Fracowitz' Stern entfernt. (PR 2795)

Astrophysikalische Daten: Ockhams Welt
Sonnensystem: EZ-NC 1091
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 15.391 Lichtjahre
Entfernung nach Fracowitz' Stern: 12.767 Lichtjahre
Typ: vermutlich erdähnlich
Atmosphäre: erdähnlich
Bekannte Völker
Honwayde, Terraner
Hauptstadt: Kap Babbage
Besonderheiten
Geheimer Forschungskomplex der LFT

Übersicht

Ockhams Welt ist der zweite von insgesamt 16 Planeten, die einen M2-Stern umkreisen. (PR 2795)

Da der Planet der LFT untersteht, gibt es keine eigene Regierung, wohl aber eine hierarische Spitzenposition, den sogenannten Maven. (PR 2771)

Fauna

Die Fauna des Planeten wird von insektoiden Lebensformen dominiert. Die höchstentwickelte Art ist dabei das Honwayde, ein Kollektiv aus käferartigen Lebewesen, die sich zu Aktionskörpern aus etwa hundert Einzelindividuen zusammenschließen können. Die so gebildeten Gemeinschaftswesen werden Honwayde genannt und entwickeln eine beachtliche Intelligenz. (PR 2795)

Geschichte

Von der Entdeckung bis zur Sperrzone

Im Jahre 78 NGZ entdeckte die Hansekogge PATRICK RUTHERFURD das Sonnensystem von Ockhams Welt. Die Kogge versuchte eine Kontaktaufnahme mit einer Lebensform, die allerdings jeden Kontakt mit Außerweltlichen ablehnte. (PR 2795)

Ein Raumschiff der terranischen Explorerflotte, die EX-301 TOMISENKOWGRAD, besuchte den Planeten 1352 NGZ. Die Besatzung bestätigte die Auskünfte der PATRICK RUTHERFURD. (PR 2795)

Das zuständige Gremium des Neuen Galaktikums gab dem System im Jahre 1358 NGZ die Bezeichnung EZ-NC 1091, EZ = Exclusion Zone (Sperrzone) und NC = No Contact. (PR 2795)

Forschungsstützpunkt

Auf Ockhams Welt wurde nach 1358 NGZ der Forschungkomplex Kap Babbage von der LFT eingerichtet, in Absprache mit der heimischen Lebensform. (PR 2795)

Perry Rhodan ließ auf diesem Planeten an dem letzten Dolan JASON forschen. Diese Untersuchungen wurden teilweise aus seinen privaten Mitteln bestritten. (PR 2724, S. 28, PR 2795)

Ebenfalls wurde der Librotron-Antrieb hier bis zum Jahr 1516 NGZ zur Einsatzreife entwickelt. (PR 2745)

Ein eigens entwickelter Dämmstoff namens Siopäit zur Tarnung und Isolierung von normalen und hyperenergetischen Strahlungsarten wurde im Rahmen der Tarnung des Stützpunktes eingesetzt. (PR 2745)

Im April 1517 NGZ wurde die auf Allema gestohlene Ordische Stele nach Ockhams Welt gebracht. (PR 2771, PR 2795)

Von April bis Ende September desselben Jahres erforschten Wissenschaftler von Kap Babbage die Stele, lange Zeit erfolglos, da die Stele bei Gesprächen meist nur kryptisch oder ausweichend antwortete und bei den Untersuchungen keine Gewalt angewendet werden sollte. Letztendlich stimmte die Stele aber einer Untersuchung mittels Nanogenten zu, die einige wichtige Erkenntnisse brachte. Zur selben Zeit flog der onryonische Raumvater CLOSSOY in das Sonnensystem ein. An Bord befand sich Attilar Leccore, der Direktor des TLD in der Tarnidentität Boyton Holtorrec. Leccore nahm mit den Wissenschaftlern Kontakt auf und entwickelte mit ihnen einen Plan, die Stele an die Onryonen zurückzugeben, ohne Misstrauen zu erregen. So erreichte er eine Beförderung für den vorgeblichen Boyton Holtorrec, die ihm den Aufstieg in höhere onryonischen Kreise ermöglichte. (PR 2795)

Quellen

PR 2724, PR 2745, PR 2771, PR 2795