Ogloth del Parim

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ogloth del Parim war ein arkonidischer Freihändler. Er war Kommandant und Eigner der FALSERATH.

Erscheinungsbild

Er war ein breitschultriger Hüne mit einem grobgeschnittenen Gesicht und einem kräftigen Nacken.

Charakterisierung

Der Freihändler sprach gerne dem Alkohol zu und gab sich ziemlich rau und unfreundlich.

Geschichte

Im Jahre 10.498 da Ark nahm er Atlan, Fartuloon, Eiskralle, Corpkor, Ischtar, Chapat und Kaljorr in Elkinth auf Varlakor an Bord. Er steuerte die FALSERATH auf Wunsch Fartuloons nach Ortanoor. Im Orbit um den Planeten stellte sich heraus, dass Ogloth del Parim ein Offizier des arkonidischen Nachrichtendienstes war. Sein Stellvertreter war Phogymar. Del Parim war auf der Spur der Informationshändler von Varlakor. Die bunt gefleckte Bestie, der Fartuloon und seine Gefährten in der Unterwelt der Stützpunktwelt begegnet waren, war künstlicher Natur und wurde von Ogloth del Parim eingesetzt, um das Stollensystem der Informationshändler zu erkunden.

Ogloth del Parim versuchte zunächst, den Stützpunkt auf Ortanoor gemeinsam mit Phogymar zu untersuchen. Dabei wurde sein Stellvertreter von den dortigen Waffensystemen ausgeschaltet. Del Parim kehrte in die FALSERATH zurück. Mit Atlan unternahm er einen zweiten Versuch, in die Gebäude einzudringen. Die Lähmstrahler streckten Ogloth del Parim nieder. Es gelang Atlan, die Besatzung der FALSERATH auszuschalten und das Kommando über das Schiff zu übernehmen. Ogloth del Parim und seine Männer wurden gefangen genommen. (Atlan 219)

Der Geheimdienstoffizier und seine Männer wurden auf Kraumon inhaftiert. (Atlan 221)

Quellen

Atlan 219, Atlan 221