Olfkohr

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Olfkohr war ein Arkonide und stand im Rang eines Sonnenträgers der arkonidischen Flotte.

Erscheinungsbild

Er war von untersetzter Statur. Sein weißes Haar trug er kurz geschnitten. Im rundlichen Gesicht gruben sich tiefe Kerben um Nase und Mund. Spuren von Ammoniakverätzungen waren zu erkennen.

Charakterisierung

Der alte Haudegen war dafür bekannt, sich für seine Schützlinge bedingungslos einzusetzen.

Geschichte

Bereits unter Imperator Gonozal VII. hatte Olfkohr die Elitetruppe der Kampftaucher gegründet.

Im Jahre 10.499 da Ark geschah es, dass vier seiner Kampftaucher auf Ormeck-Pan von Maahks gefangen genommen wurden. Da zu befürchten war, dass die galaktonautische Position Falgrohsts verraten werden könnte, wollte Olfkohr eine sofortige Befreiungsaktion starten. Doch ein Raumschiff beziehungsweise eine kleine, aber schlagkräftige Flotte wurde ihm vom Flottenkommando auf Arkon verwehrt.

Das Auftauchen der CRYSALGIRA mit seinem alten Freund Fartuloon kam Olfkohr daher sehr gelegen, zumal der Bauchaufschneider zusagte, den Einsatz zu fliegen. Fartuloon, Olfkohr und Atlan unterzogen sich einer Trainingseinheit in einer der Kuppeln des Planeten.

Olfkohr führte eine Gruppe von insgesamt sieben Kampftauchern nach Olmeck-Pan. Die Gruppe konnte in den Stützpunkt der Maahks eindringen und stieß bis zu den vier Gefangenen vor. Galbayn Tsoehrt und seine Männer konnten befreit werden. Bei der Aktion wurde Frayn Porthor von Olfkohr erschossen, da dieser den Kristallprinzen mit der Strahlwaffe töten wollte. Noch zwei weitere Kampftaucher verloren ihr Leben, ehe sie von der CRYSALGIRA an Bord genommen werden konnten.

Beim Rücksprung nach Falgrohst wurde das Raumschiff von einem Verband der arkonidischen Flotte erwartet. Geistesgegenwärtig leitete Kejt Argalth eine Transition ein und verschwand mit den Elitesoldaten im Hyperraum.

Quelle

Atlan 223